Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt361196

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Das Programm 2018 der Seniorenbeauftragten

Anneliese Krenkel finden Sie hier und hier.

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

VG auf Betriebsausflug

   Bild (den): ganz links Alt-BGM Josef Zölch mit seinem Weißwurst-Diplom, dahinter der Bayerische Weißwurstbotschafter Bertl Fritz, daneben der BGM von Bodenmais, Joachim Haller und die Teilnehmer der VG-Reisegruppe.   Zwei Tage Bayerischer Wald
Krummennaab/Reuth. (den) Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Krummennaab (VG) und ehemalige Kollegen verbrachten zwei angenehme und informative Tage im Bayerischen Wald. Bürgermeister und VG-Vorsitzender Uli Roth führte die 17 Personen starke Truppe beim ersten Programmpunkt an: in einem Weißwurst-Seminar lernten die Reiseteilnehmer den bayerischen Weißwurstbotschafter Albert (Bertl) Fritz aus Zwiesel kennen, der in die Geheimnisse der Herstellung einer Original-Weißwurst einführte und über den Verzehr referierte. Natürlich durfte eine Verkostung nicht fehlen. Überrascht war die Gruppe dann aber, als Joachim Haller, der Bürgermeister von Bodenmais, persönlich auftauchte, um jedem Seminarteilnehmer ein Zertifikat auszuhändigen. Dieser wiederum staunte nicht schlecht, dass in der VG-Reisegruppe gleich fünf Bürgermeister dabei waren: mit Uli Roth (Krummennaab) und Werner Prucker (Reuth) zwei Amtierende, sowie die Amtsvorgänger Franz Stangl, Josef Zölch und Josef Knott. Bei "so viel Prominenz auf einem Haufen", wie Bertl Fritz es ausdrückte, durfte das gemeinsame Foto nicht fehlen.

Weiterlesen: VG auf Betriebsausflug

   

Zu Besuch im Rathaus

Krummennaab. (den) Heimat- und Sachkundeunterricht "live" und "in Echt": Die vierte Klasse der Grundschule Krummennaab war zu Besuch im Rathaus. Bürgermeister Uli Roth begrüßte die Mädchen und Jungen mit ihrem Lehrer Wolfgang Schraml. Über das Wappen der Gemeinde hatten die Schülerinnen und Schüler schon im Unterricht viel gehört. Neugierig scharrten sich die Besucher um den Computer von Gerlinde Haas. Die Rathausmitarbeiterin "kontrollierte" gemeinsam mit den Kindern deren Daten. Die gespeicherten Fotos gaben oft Anlass zu großem Gelächter. Interessiert warfen die Viertklässler einen Blick in den Safe und das Goldene Buch der Gemeinde. Auch die verschiedenen Gemeindemedaillien bestaunten sie. Im Sitzungssaal durften sie am langen Konferenztisch Platz nehmen und eine Gemeinderatssitzung durchspielen. Dabei kam zufällig Daniel Mattes auf dem Platz seines Opas zu sitzen. Klassensprecher Nico durfte den Vorsitz übernehmen und auf dem Bürgermeisterstuhl sitzen. Nach der beendeten Sitzung ging es für die Viertklässler wieder zurück an ihre Pulte in der Schule. 

 

   

Genossen grasen

Bild (v.l.n.r.): Gemeinderat Thomas Löw, Petra Sieder, VdK-Vorsitzender Bernd Wagner, Gemeinderätin Karin Krenkel, BGM Uli Roth und Joe Meixner

Zehn Schubkarren Unkraut

Krummennaab. (den) Alle Jahre wieder lässt es sich der SPD-Ortsverein kurz vor dem Kirchsteigfrühschoppen nicht nehmen, das Blumenband an diesem Weg zu pflegen. In zwei Stunden gemeinsamer Arbeit wurde Unkraut gejätet, Rindenmulch gerecht und  Zweige gestutzt. Insgesamt 10 volle Schubkarren konnte das Team um Bürgermeister und SPD-Vorsitzenden Uli Roth abräumen. Jetzt lädt der frisch gepflegte Kirchsteig mit seinen Blumen und Blüten ein, um dort am kommenden Sonntag ab 10 Uhr beim Weißwurstfrühschoppen der SPD ein paar frohe Stunden zu verbringen. Am Nachmittag wird es Kaffee und selbst gebackene Kuchen geben.

   

Bio Erleben - In 9 Wochen durch den Bio-Sommer

Abenteuer, Natur, Lebensqualität – und alles Bio! Auch 2017 haben die Projektmanager der Öko-Modellregion Steinwald ein wiederkehrendes Wochenprogramm entworfen, das Lust auf mehr macht: mehr Geschmack, mehr Natürlichkeit, mehr Freizeit-Spaß.

Vom 3. Juli bis zum 1. September widmet sich die Öko-Modellregion an jedem Tag der Woche einem anderen Thema. Damit spricht sie sowohl Bio-Liebhaber als auch diejenigen an, die mit Bio und allem, was dazu gehört, noch nicht so viel Erfahrung haben.

Weiterlesen: Bio Erleben - In 9 Wochen durch den Bio-Sommer

   

Holzlatten für den Bürgerpark

Krummennaab. (den) Bunt trieben es diese Woche die Grundschüler in Krummennaab. Immer nach Schulschluss trafen sich elf Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse mit Pinsel und Farben in der Aula. Als Malunterlage gab es allerdings kein Papier sondern Holzlatten. Mit geometrischen Figuren und Formen, Tieren, Himmel und Erde verzierten die Künstler die verschieden großen Latten. Diese verzieren später den Zaun rund um die Solar-Sonnenblumen im Bürgerpark.

Weiterlesen: Holzlatten für den Bürgerpark

   

Verkehrserziehung im Kinderhaus

Krummennaab. (den) Hoher Besuch im Kindergarten Krummennaab. Polizeihauptmeister Carsten Landgraf von der Polizeiinspektion Kemnath besuchte das Kinderhaus St. Marien. Grund der Inspektion waren die Vorschulkinder. Nicht weil sie etwas angestellt hätten, im September aber beginnt für sie die Schule. Landgraf trainierte deshalb mit den "Großen" den Schulweg, machte sie auf Gefahren aufmerksam und ließ sie die Straße überqueren.

Weiterlesen: Verkehrserziehung im Kinderhaus

   

Auszeichnungen und Urkunden für die Schüler

Die Antolin-Sieger Greta Conrad (sprang für ihre erkrankte Schwester Luna ein), Simon Prölß, Mirja Reinl, Schulsieger Alexander Aristide, Leon Schneider mit ihren Buchprämien und Schulleiterin Sigrid Reger-Scharf (von links)Krummennaab. (den) Ein wahrlich ausgezeichneter Tag war diese Woche für die Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Krummennaab. Sie erhielten Urkunden, Auszeichnungen und Abzeichen für die verschiedensten Disziplinen. Zuerst ehrte Schulleiterin Sigrid Reger-Scharf die besten Leserinnen und Leser. Im Antolin-Programm schaffte Leon Schneider aus der ersten Klasse 403 Punkte. "Wirklich eine ganze Menge für einen Erstklässler", gratulierte Reger-Scharf. Simon Prölß aus der 2a erlas sich 2185 Punkte, Mirja Reinl (2b) schaffte 1545 Antonlin-Punkte.

Weiterlesen: Auszeichnungen und Urkunden für die Schüler

   

Buchstabenfest an der Schule

Krummennaab. (den) Mama Maus, alias Lehrerin Edith Lippert, und ihre Mäusekinder begrüßten in der Aula Eltern und Großeltern sowie die Zweitklässler zum Buchstabenfest der Mäuse. Nach dem ersten Schuljahr können und kennen die Erstklässler nun alle Buchstaben. Dies stellten sie mit dem ABC-Lied unter Beweis. "Die Kinderschar ist riesengroß, 27 an der Zahl. Das ist manchmal eine Qual" eröffnete Lippert den ABC-Reigen.

Weiterlesen: Buchstabenfest an der Schule

   

Gedächtnistraining

Seniorenbeauftragte Anneliese Krenkel (hinten rechts) bedankte sich bei Gedächtnistrainerin Theresia Pirner (hinten, dritte von rechts) mit einem Blumenstock für die lehrreichen, kurzweiligen und vergnüglichen Übungsstunden.Krummennaab. (den) Mit einem kleinen weinenden aber dafür umso mehr lachendem Auge verabschiedete sich Gedächtnistrainerin Theresia Pirner von ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zwölf Damen und Herren, die Älteste feiert demnächst ihren 80. Geburtstag, trafen sich insgesamt sechs Mal im Sitzungssaal im Rathaus. Dort trainierten sie ihre grauen Zellen mit Übungen zur Merkfähigkeit, Wortfindung und Konzentration. Dabei ging es immer sehr lustig zu. Auch wenn vielleicht die eine oder andere Aufgabe nicht gleich gelingen wollte, fanden es die Teilnehmer immer sehr spaßig und vor allem sehr lehrreich.

Weiterlesen: Gedächtnistraining

   

Züchterschulung in Krummennaab

Kreiszuchtwart Josef Dötterl erklärte in der Züchterschulung den Unterschied zwischen Hase (rechts) und Kaninchen (links). Allerdings konnte er trotz vieler Mühen keinen "echten" Hasen auftreiben und hatte als Anschauungstier ein Hasenkaninchen dabei, das dem Feldhasen jedoch sehr ähnlich ist.   Krummennaab. (den) Zur Züchterschulung durch Kreiszuchtwart Josef Dötterl reisten Vertreter von über 20 Vereinen ins Sportheim Krummennaab. Knapp 40 Züchterinnen und Züchter aus den Kreisen 4-Weiden und 5-Tirschenreuth lauschten den Ausführungen des 2. Kreiszuchtwartes Weiden 4, Hans Schieder. Er sprach zum Thema Fütterung und hatte viele verschiedene Sorten Nahrung für die Kaninchen als Anschauungsobjekte dabei. 

Weiterlesen: Züchterschulung in Krummennaab

   

Seite 6 von 50

 
 
© 2018, Gemeinde Krummennaab