Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt361196

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Aufgrund von leichten Änderungen

der Planunterlagen und zur genaueren Definierung der einzelnen Verbesserungs- und Erneuerungsmaßnahmen wurde die Beitragssatzung für die Verbesserung und Erneuerung der Entwässerungseinrichtung (VBS-EWS) der Gemeinde Krummennaab neu erlassen.
Die neue Satzung finden Sie in der Rubrik Gemeinde – Rathaus – Satzungen.
Mit dem Neuerlass ist die bisherige Satzung außer Kraft getreten.  

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

Mitgliederwerbung der Feuerwehr

Krummennaab. (den) "Heute kommen wir - Doch wer kommt morgen?" fragen die Kameraden der Krummennaaber Feuerwehr. Für ihre Mitglieder-Werbeaktion haben Kommandant Markus Krenkel, Vorsitzender Matthias Reul, zweiter Kommandant Martin Gruber und Kassier Andreas Heinz 250 "Löschwasser"-Flaschen designt und beklebt. Die fertigen Ein-Liter-Werbeträger verteilten sie vergangene Woche an alle potentiellen Feuerwehr-Anfänger im Alter von zwölf bis 34 Jahren.

Weiterlesen: Mitgliederwerbung der Feuerwehr

   

Jugendleiter beim TSV Krummennaab

Der Jugendleiter David Meister Krummennaab. (den) Nur ein Spieler, und der fällt verletzungsbedingt auch noch aus. Das ist die aktuelle Bilanz von TSV-Jugendleiter David Meister. Von der F- bis zur A-Klasse spielt damit derzeit niemand für den TSV Krummennaab. Das kann und will Meister nicht hinnehmen. Mit viel Herzblut wirbt er um neue Mitglieder, bietet verschiedene Aktionen und Schnuppertraining an. 
Im Sommer vergangenen Jahres bot er das Ablegen des DFB-Abzeichens an. In einem Parcour konnten die Kinder ihr fußballerisches Können zeigen, allerdings nahmen damals nur sieben Kinder diese Chance wahr. Noch bitterer für Meister war die Aktion Schnuppertraining in den großen Ferien. Es hatten sich zwar dafür sogar Kinder angemeldet, Vorsitzender Thomas Meierhöfer hatte für Verpflegung gesorgt, die erste Mannschaft extra das Fußballfeld vorbereitet. Aber dann kam niemand, Meister und seine Mitstreiter standen ganz alleine da. 

Weiterlesen: Jugendleiter beim TSV Krummennaab

   

Gratulation zum 80. Geburtstag

Krummennaab. (den) Zum Ehrentag der Oma gab es für die Enkelkinder sogar schulfrei. Emma Lehner feierte im Kreis ihrer großen Familie 80. Geburtstag. Gleich am Morgen rief Tochter Ramona aus St. Wolfgang an und gratulierte gemeinsam mit Gatten und den beiden Kindern zum Jubeltag. Über das Ständchen am Telefon freute sich "Emmi" sehr, knapp zwei Stunden später klingelte es an der Hautüre und die Familie stand als Überraschungsgast vor der Tür.

Weiterlesen: Gratulation zum 80. Geburtstag

   

Starkbierfest der Feuerwehr

Die drei Damen vom Grill (von links): 2. Vorsitzende Stefanie Sieder, Oberfeuerwehrfrau Ines Denz und Schriftführerin Julia Jakob verwöhnten mit bayerischen Schmankerln die Gäste.Krummennaab. (den) Bei Obatzdn und Wurstsalat genossen die Gäste ihr Starkbier. Die Feuerwehr hatte zum Starkbierfest eingeladen, auch Ehrenkommandant Karl-Heinz Krenkel und Ehrenvorsitzender Jakob Gallersdörfer waren unter den Gästen. Von den umliegenden Feuerwehren besuchten die Kameraden aus Thumsenreuth, Hessenreuth, Wildenreuth, Premenreuth, Wetzldorf und natürlich dem Patenverein Wurz das Starkbierfest.

Weiterlesen: Starkbierfest der Feuerwehr

   

Jahreshauptversammlung des TSV Krummennaab

Bild von links: Erhard Jeltsch (60 Jahre), 2. Vorsitzender Armin Steinhauser, Lothar Minnich (50 Jahre), Thomas Heining (25 Jahre), Jürgen Hansbauer (40 Jahre), 1. Vorsitzender Thomas MeierhöferKrummennaab. (den) Beinahe hätte die Jahrshauptversammlung des TSV Krummennaab mit einem Knall geendet. Unter dem harmlosen Tagesordnungspunkt "Sportheimsanierung" steckte doch ein großer Brocken.

Vorsitzender Thomas Meierhöfer plädierte leidenschaftlich und auch für alle Anwesenden nachvollziehbar für die Sanierung des Sportheimes. Bereits seit 1986 schiebt der TSV dies vor sich her, jetzt müsse endlich etwas passieren.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung des TSV Krummennaab

   

Pflegestärkungsgesetz und Osteopathie - anschaulich erklärt

   Bild (den): Osteopath Georg Schöner mit Seniorenbeauftragter Anneliese KrenkelBrigitte Scharf und Georg Schöner referieren bei Senioren
Krummennaab. (den) Über 50 Senioren aus dem Gemeindegebiet lauschten diese Woche gleich zwei Referenten beim Seniorennachmittag im schön dekorierten Foyer der Turnhalle. Seniorenbeauftragte Anneliese Krenkel hatte Brigitte Scharf und Georg Schöner eingeladen. Gleich zum Auftakt sprach Bürgermeister Uli Roth ein kurzes Grußwort, in dem er Krenkel zu den sehr gut besuchten und gerne angenommenen Veranstaltungen gratulierte, die das Dorfleben Krummennaabs enorm bereichern.

Weiterlesen: Pflegestärkungsgesetz und Osteopathie - anschaulich erklärt

   

Füllhorn für Krummennaab und Reuth

Das Gruppenbild aller 10 vertretenen LandkreiskommunenMinister Söder überreicht Förderbescheide für Breitbandausbau

Krummennaab. (den) Diese Fahrt nach Nürnberg ins Heimatministerium hat sich rentiert. Die Bürgermeister Uli Roth für Krummennaab und Werner Prucker für Reuth erhielten im Rahmen eines Empfangs im Heimatministerium die Förderbescheide für den zweiten Teil des Breitbandausbaus in ihren Gemeinden mit einem Fördervolumen von insgesamt 536.000 Euro.

Insgesamt waren 134 Gemeinden aus ganz Bayern anwesend, die mit insgesamt rund 46 Millionen Euro Fördergeld unterstützt werden. Eine Gemeinde aus dem Rottal erhielt als größter Zuwendungsempfänger mehr als 900.000 Euro aus dem Fördertopf. Bemerkenswert: allein aus dem Landkreis Tirschenreuth waren insgesamt 10 Gemeinden vertreten und stellten damit die größte "Zuwendungsgruppe".

In einer kurzen und sehr launigen Ansprache hob ein sichtlich gut Heimatminister Söder + Staatssekretär Albert Füracker mit Bürgermeister Uli Rothaufgelegter Minister Markus Söder hervor, dass im Freistaat Bayern inzwischen 96 Prozent aller Kommunen am Förderverfahren teilnehmen, einige schon im zweiten Ausbauschritt (darunter Krummennaab und Reuth) am Verfahren teilnehmen. Es wurden oder werden demnächst rund 27.000 Kilometer Glasfaserkabel für das schnelle Internet verlegt. So würden inzwischen 50 Prozent aller Haushalte über Anschlussraten mit mehr als 30 Mbit/s verfügen. 900.000 Haushalte in Bayern würden von der Breitbandförderung des Freistaates Bayern profitieren. Mit insgesamt 1,5 Milliarden Euro stärkt die Staatsregierung so die regionalen Wirtschaftsstandorte und die Lebensqualität aller Bürger in Bayern.

   Heimatminister Söder + Staatssekretär Albert Füracker mit Bürgermeister Werner Prucker.       Bürgermeister Uli Roth freute sich über einen Förderbescheid mit einer Zuwendungssumme von gut 425.000 Euro. Die gemeindlichen Investitionen für die Erschließung aller kleineren Ortsteile und Weiler im Gemeindegebiet Krummennaabs (insgesamt sechs Erschließungsgebiete) betragen 532.168 Euro. 80 Prozent davon sind über die Breitbandförderung gedeckt, die Gemeinde müsse aber immer noch einen stattlichen Eigenanteil in Höhe von 106.434 Euro im Kalenderjahr 2018 aufbringen.

Über etwas weniger Fördergeld, dafür aber über einen höheren Fördersatz freute sich Bürgermeister Werner Prucker. Die Gemeinde Reuth b. Erb. investiert für die Nacherschließung der "Rechenlohe" und "Eiglasdorf" rund 124.000 Euro. Bei 90-prozentiger Förderung in Höhe von 111.500 Euro muss die Gemeinde einen Eigenanteil von ca. 12.500 Euro aufbringen.

Beide Gemeinden haben nach Aussage von Bürgermeister Roth dann immer noch nicht alle zur Verfügung stehenden Fördergelder ausgeschöpft. Für Krummennaab verbliebe ein Betrag von 152.000 Euro, in Reuth fast 300.000 € für ein mögliches drittes Ausbauverfahren.Beide Gemeindechefs haben im Januar die Verträge mit der Telekom für den zweiten Teil des Breitbandausbaus unterzeichnet (wir berichteten). Mit einer Fertigstellung der aktuellen Maßnahmen wird aber erst Mitte 2018 gerechnet.

 

   

Preisschafkopf ein voller Erfolg

Bild (vl.n.r.:  Ferdinand Müller (Bärnau, Trostpreis), Rudi Schinner (Wetzldorf, 2. Platz), Simon Ertl (4. Platz), Bürgermeister Uli Roth, Reinhard Rentsch (Marktredwitz, 1. Platz), Reinhard Müller (Scheibe, 3. Platz) und 2. Vorsitzender Hans Mark   Sportheim bis zum letzten Platz gefüllt

Krummennaab. (den) Das war bei den Genossen noch nie da. Bis auf den letzten Platz war das Sportheim des TSV Krummennaab gefüllt, einige Besucher mussten sogar abgewiesen werden. Bis von Mehlmeisl, Floß, Weiden, aus Eger und Bärnau waren die Schafkopfer angereist, um beim SPD-Ortsverein die begehrten Geldpreise zu erkarten.
Vorsitzender und Bürgermeister Uli Roth begrüßte unter den Teilnehmern 2. Bürgermeister Reinhard Naber, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Anneliese Krenkel und den Jugendbeauftragten Andreas Heinz. Er dankte der örtlichen Geschäftswelt und allen Sponsoren für die Bereitstellung der Geld- und Sachpreise.

Weiterlesen: Preisschafkopf ein voller Erfolg

   

Siedler ziehen Bilanz

Foto(sip) Die geehrten v.l.sitzend Frau Edith Grünbauer, Frau Emma Lehner, Herr Heinrich Müller, Herr Alois Hederer;( v.l.Stehen) Vorsitzender Max Sieder, Bezirksvorsitzender Christian Benoist, Wolfgang Brunhofer, Werner Jakob, Wilhelm Lehner, Jürgen Hansbauer, Stefan Neidhart, Kurt Sieder, Inge Lendner und Kreisvorsitzender Otmar Zeitler.Krummennaab(sip) Bei der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Krummennaab konnte Vorsitzender Max Sieder zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. Besonders begrüßte er Ehrenvorsitzenden Gustl Schön, Ehrenmitglied Emmi Lehner, zweiten Bürgermeister Reinhard Naber. Unter der Gästen befand sich auch der Vertreter des Bezirkverbandes Oberpfalz Herr Christian Benoist und Kreisvorsitzender Ottmar Zeitler. Vorsitzender Sieder übermittelte allen erkrankten die besten Genesungswünsche.

Der Verein habe zur Zeit 218 Mitglieder.
Dann folgte das Totengedenen. Drei Mitglieder betrauerte der Verein im letzten Jahr. Auch von Hans Knodt musste man sich verabschieden. Er war immer eine große Hilfe was das Maibaumaufstellen anbelangte.

Weiterlesen: Siedler ziehen Bilanz

   

Anmeldung für die Krippengruppe

im kath. Kinderhaus St. Marien am Mittwoch, 29. März 2017, von 14 - 16 Uhr. Es können Kinder ab 1 Jahr angemeldet werden. Bitte das gelbe Untersuchungsheft und den Impfausweis mitbringen. Nach vorheriger Terminabsprache (Tel. 09682 - 3945) kann die Anmeldung auch an einem anderen Tag stattfinden.

   

Seite 9 von 50

 
 
© 2018, Gemeinde Krummennaab