Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt358583

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Die Veranstaltungen im Januar

um Gebiet der Steinwald-Allianz finden Sie hier.

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

Weihnachtsfeier in der Schule

Krummennaab. (den) "Besondere Tage erfordern besondere Taten", begann Schulleiterin Sigrid Reger-Scharf den weihnachtlichen Morgen in der Mehrzweckhalle. Aufgrund der Wetterlage mit Blitzeis und Glätte war kein Bus gefahren und so waren viele Schülerinnen und Schüler zu Hause geblieben. Eines davon mit einer tragenden Rolle im Schulspiel. Für diese Schülerin sprang Reger-Scharf ein, schlüpfte in ein Engelsgewand und spielte ihre Rolle perfekt.
Mit einer Lichterpolonaise eröffneten die Klasse 2b und 4 den letzten Tag vor den Weihnachtsferien. Gemeinsam sagen sie "Im Schein der Kerzen" und sprachen ein Gedicht. Die erste Klasse erzählte vom Nikolaus und begleitete sich an Xylophon und Flöte dabei selbst. Die Weihnachtswünsche der 2a fielen dagegen etwas "komisch" aus: Würstchen in der Dose, Limo, ein Skiurlaub, Fotohandy und das Ganze auch noch bitte recht schnell.

Weiterlesen: Weihnachtsfeier in der Schule

   

A-Cappella-Comedy mit SING OUT

ATEMNOT - Singing Workout - neues Bühnenprogramm

Waldsassen. (den) Nach Veröffentlichung der CD "Smiles" im Herbst 2013 wagen sich die sechs Sänger von SING OUT nach der Winterpause wieder mit ihrem abendfüllenden A-Cappella-Comedy-Programm auf die Showbühne. Nach den Erfolgsprogrammen "Singhaftiert - Flucht auf der Tonleiter" und den "Anonymen A-Cappellikern" präsentiertSING OUT am Samstag, den 08. April 2017 um 20.00 Uhr im Katholischen  Jugendheim Waldsassenunter dem Titel „ATEMNOT – Singing Workout“ zahlreiche nagelneue Lieder aus dem Bereich Pop-A-Cappella. 

Weiterlesen: A-Cappella-Comedy mit SING OUT

   

Weihnachtsschiessen der Jugend

Jahresabschluss der Schützenjugend 

Spaß hatten die Jungschützen beim Nikolausschießen in Thumsenreuth: Andreas Heinz (links), Florian Schmidt (rechts) und Rainer Huff (2. von links hinten) hatten alles gut vorbereitet. Jeremy Zahn (vorne 2. von links) durfte sich vor seinem Bruder Joshua (dahinter) den Preis aussuchen. Felix Mattes (vorne dritter von rechts) bekam einen besonderen 'Eifer-Preis'. Viel Mühe machte sich die Jugendleitung der Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth beim Nikolausschießen der Kinder. Jugendleiter Florian Schmidt und sein Helfer Rainer Huff betreuten die Kinder am Schießstand während Heinz Kraus mit seiner Mannschaft im Schützenhausgarten  mit Glühwein und warmen Würstchen am Feuer für Stärkung der Teilnehmer und ihrer Eltern sorgte. Die Kinder zielten auf eine Tannenbaumscheibe, die der Jugendbeauftragte der Gemeinde,  Andreas Heinz, für die elektronische Anlage  programmiert hatte. Der Tannenbaum war in verschiedene Segmente eingeteilt und jedes Feld war mit Punkten von eins bis 99 versehen. Jeder Schütze durfte dreimal pro Durchgang auf die Scheibe schießen. Wer die meisten Punkte auf sich vereinte war der Sieger.
 
Mit Eifer sammelten die Kinder Punkte. Sieger wurde Jeremy Zahn mit 760 Punkten vor seinem älteren Bruder Joshua (619). Dicht gefolgt von Felix Mattes (539) und Lorenz Hackl (398). Jedes teilnehmende Kind durfte sich ein Arrangement von Schoko-Nikoläusen aussuchen. Felix Mattes erhielt zusätzlich einen besonderen Preis für die am meisten abgegeben Schüsse.  
 
   

Spende für Lichtblicke

Jasmin Schaffer (rechts), Inhaberin des Studios "Schnitte" und ihre Mitarbeiterin Mona Hederer (links) überreichten Edith Lippert, Schirmherrin der Aktion Lichtblicke, einen Scheck über 500 Euro.

Krummennaab. (den) "Von Kindern für Kinder", freute sich Edith Lippert, Schirmherrin der Aktion Lichtblicke, über den stattlichen Scheck von 500 Euro. Jasmin Schaffer, Chefin des Salons "Schnitte" hatte vor kurzem zur "Kinderschnitte" geladen. Sie und ihre Mitarbeiterinnen schnitten an einem Nachmittag über 30 Mädchen und Jungen die Haare, die Spendenerlöse sammelten die Damen für die Aktion Lichtblicke. Lippert bedankte sich ganz herzlich und erklärte, dass die Spendengelder Menschen in der Region, im Landkreis zu Gute kommen. 

   

Glühweinumtrunk der Feuerwehr

Krummennaab. (den) Für den guten Zweck ließen sich wieder viele Besucher Glühwein, Bratwurst und Plätzchen schmecken. Die FreiwilligeBild: Von links: Kommandant Wolfgang Bauer, CSU-Ortsvorsitzender Reinhard Naber, Geschäftsinhaber Toolendo Patrick Reischl, Friseursaloninhaberin Jutta Jakob, TSV-Vorsitzender Thomas Meierhöfer, Bürgermeister Uli Roth und Spartenleiter Fußball Armin Steinhauser   Feuerwehr Krummennaab hatte zum Umtrunk für die Aktion Lichtblicke in und ums Feuerwehrhaus geladen. In der Fahrzeughalle saßen die Besucher gemütlich an den Tischen zusammen, draußen sammelten sich die Gäste um die Feuertonnen. Der wichtigste Gast an diesem Abend war natürlich das Spendenschwein, das die Besucher fleißig fütterten. 

Weiterlesen: Glühweinumtrunk der Feuerwehr

   

Spendenübergabe Raiffeisenbank

Krummennaab. (den) Alle Jahre wieder, wie im gleichnamigen Lied, ist es auch Brauch bei der Raiffeisenbank Krummennaab die Spenden aus dem Gewinnsparen zu verteilen. Thomas Wenning übernahm vom erkrankten Geschäftsstellenleiter Harald Birk die ehrenvolle Aufgabe 2000 Euro an verschiedene Vereine und Institutionen zu überreichen. Die evangelische Kirchengemeinde, vertreten durch Pfarrerin Nadine Schneider und Andrea Höllerer, erhielt 250 Euro. Dieses Geld ist für die Gestaltung des Kindergottesdienstes gedacht.

Weiterlesen: Spendenübergabe Raiffeisenbank

   

Seniorennachmittag

Krummennaab. (den) "Im Himmel ist der Teufel los" und auch in der Mehrzweckhalle war es so. Über 60 Gäste erfreuten sich beim Seniorennachmittag am Schulspiel der Grundschüler. Rektorin Sigrid Reger-Scharf hatte mit ihren Schülerinnen und Schülern das Stück in den vergangenen Tagen fleißig geprobt und brachten es nun erstmals zur Aufführung.

Weiterlesen: Seniorennachmittag

   

Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Krummennaab am 10.12.2016

Im stimmungsvollen Ambiente der Gastwirtschaft „Zum Rechersimer“ in Röthenbach fand dieses Jahr die traditionelle Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Krummennaab statt. Vorsitzender Bernd Wagner freute sich über die überaus zahlreich erschienenen Besucher – kaum ein Platz blieb in der urigen Wirtschaft unbesetzt. Wagner bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei den engagierten Sammlern der diesjährigen Aktion „Helft Wunden heilen“, die einen hohen Gesamtbetrag von insgesamt 1.423 € einbrachte. Bernd Wagner und sein Team haben sich wieder viel Mühe gegeben. Auf schön dekorierten Tischen fanden von ihm selbstgebackene Stollen und Plätzchen reißenden Absatz. Der Zitherclub Erbendorf unter musikalischen Leitung von Veronika Hille sorgte für den musikalischen Rahmen. Heitere und besinnliche Gedichte regten zum Lachen und auch zum Nachdenken an. Der kurzweilige Nachmittag klang mit einer leckeren Brotzeit aus.

   

Der Bürgerpark

Krummennaab. (pckl) Krummennaab bekommt ein neues Gesicht. An gleich mehreren Stellen wird der Ortskern auf Vordermann gebracht. Auf der Bürgerversammlung in der Krummennaaber Schulturnhalle stellte Stadtplaner Dr. Emil Lehner vom Büro SHL in Weiden den 140 Besuchern den Zwischenstand der Umgestaltung und die weiteren Maßnahmen vor.

Weiterlesen: Der Bürgerpark

   

Christbaum in der Raiffeisenbank

Krummennaab. (den) Strahlend wie die Christkinder und eifrig wie die Weihnachtsengel behängten die Mädchen und Jungen des Kinderhauses St. Marien wieder den Christbaum in der Raiffeisenbank. Geschäftsstellenleiter Harald Birk begrüßte Leiterin Anita Jungkunz und ihre Kinder. Birk agierte auch gleich als Helfer beim Besteigen der hohen Leiter. Bis auf die höchsten Zweige trauten sich die Großen der Katzengruppe, derweil brachten die Kleinen aus der Mäusegruppe ihre Anhänger an den unteren Zweigen an.

Weiterlesen: Christbaum in der Raiffeisenbank

   

Seite 10 von 49

 
 
© 2018, Gemeinde Krummennaab