Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt362591

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Sprechzeiten des Bürgermeisters

Der 1. Bürgermeister steht Ihnen nach telefonischer Voranmeldung und Terminabsprache zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich zunächst wegen eines Termins an die Verwaltung unter 09682-92110

 
 

News

Gedächtnistraining

Seniorenbeauftragte Anneliese Krenkel (hinten rechts) bedankte sich bei Gedächtnistrainerin Theresia Pirner (hinten, dritte von rechts) mit einem Blumenstock für die lehrreichen, kurzweiligen und vergnüglichen Übungsstunden.Krummennaab. (den) Mit einem kleinen weinenden aber dafür umso mehr lachendem Auge verabschiedete sich Gedächtnistrainerin Theresia Pirner von ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zwölf Damen und Herren, die Älteste feiert demnächst ihren 80. Geburtstag, trafen sich insgesamt sechs Mal im Sitzungssaal im Rathaus. Dort trainierten sie ihre grauen Zellen mit Übungen zur Merkfähigkeit, Wortfindung und Konzentration. Dabei ging es immer sehr lustig zu. Auch wenn vielleicht die eine oder andere Aufgabe nicht gleich gelingen wollte, fanden es die Teilnehmer immer sehr spaßig und vor allem sehr lehrreich.

Weiterlesen: Gedächtnistraining

   

Gratulation zum 80. Geburtstag

Krummennaab. (den) Mit vielen Verwandten, Bekannten und Freunden feierte Helga Süß ihren 80. Geburtstag. Bei bester Laune und Gesundheit hieß sie die zahlreichen Gratulanten, darunter Bürgermeister Uli Roth und Pater James, im Gasthaus Bayer willkommen. Geboren in Bad Godesberg am Rhein wuchs die Jubilarin mit ihren jüngeren Schwestern Helga und Klothilde im "Drei-Mäderl-Haus" auf. Nach der Schule in Waldsassen lernte sie ihren späteren Ehemann Johann Süß Ende der 50er Jahre in Weiden kennen. 1958 heirateten die beiden, Tochter Carmen wurde noch im gleichen Jahr geboren. Zwei Jahre später kam Sohn Roland hinzu.

Weiterlesen: Gratulation zum 80. Geburtstag

   

Der Veranstaltungskalender der Jugendarbeit

im Landkreis Tirschenreuth ist ganz neu auf den Internetseiten des Kreisjugendrings Tirschenreuth. In diesem Kalender können nun die wichtigsten Veranstaltungen, Bildungs-, Freizeit- und Ferienangebote sowie Aktionen und Projekte in der Jugendarbeit veröffentlicht werden. Das können Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, aber auch für die Verantwortlichen in der Jugendarbeit selbst sein.
Es können hier auch besondere Veranstaltungen im Ferienprogramm der Städte und Gemeinden eingestellt werden.

Die Beiträge werden kontrolliert und dann freigeschaltet. So ist der Termin landkreisweit einsehbar. Mit Bildern, Logos und Dateianhängen können die Beiträge sogar noch attraktiver gestaltet werden. Dazu gibt es mehrere Sortierfunktionen, was eine wesentliche Erleichterung der Bedienung darstellt. Deshalb auch die Bitte des Kreisjugendrings an alle in der Jugendarbeit Tätigen diese Möglichkeit zu nutzen.

http://www.kjr-tir.de/service/veranstaltungskalender-der-jugendarbeit/

   

Johannisfeuer in Krummennaab

Krummennaab. (den) "Fast schon ein kleines Bürgerfest", freute sich Bürgermeister Uli Roth über die gelungene Premiere des Johannisfeuers im Bürgerpark. Viele Bürgerinnen und Bürger, aber auch viele Gäste aus Nah und Fern, tummelten sich bei schönstem Wetter auf dem Festgelände. Kommandant Markus Krenkel und seine Mannschaft hatten den Festplatz bestens vorbereitet: Ein Zelt spendete Schatten, in der lauschigen Wein- und Sektbar hatte 2. Vorsitzende Stefanie Sieder schön dekoriert und bediente die Gäste. Vorsitzender Matthias Reul schwang derweil den Kochlöffel und servierte selbstgemachtes Chilli und Pommes, die Damen der Wehr buken Dotsch um Dotsch. Die Jugendfeuerwehr bespaßte die Kinder und ließ sie mit dem Strahlrohr Dosen umwerfen. Bei Anbruch der Dunkelheit entzündete 2. Kommandant Martin Gruber dann das Feuer an seinem neuen Platz im Bürgerpark.

   

Für den Bereich „Barrierefreies Bauen“

bietet die Kommunale Wohnberatungsstelle in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer Beratungstermine an.
Die kostenfreien Beratungen finden in der Musterwohnung im Rosenweg 10 in 95643 Tirschenreuth statt und können von allen Interessierten, die sich mit der Thematik „Barrierefreies Bauen“ beschäftigen möchten, wahrgenommen werden.
Termine: Freitag, den 07.07.17, 08.09.17 und 10.11.17, jeweils von 10.30 bis 12.00 Uhr.
Die neuen Öffnungszeiten zur Besichtigung der Musterwohnung im Rosenweg sind Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10.00 bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung.  
Anita Busch, Landratsamt Tirschenreuth, Mähringer Str. 7, 95643 Tirschenreuth, Telefon 09631.88-427, Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

   

„Die Polizei - dein Freund und Helfer?“

Die Polizeiinspektion Kemnath ist für den westlichen Landkreis Tirschenreuth zuständig und betreut auf einer Fläche 339 qkm 24805 Einwohner. Alljährlich wird die polizeiliche Kriminalstatistik (PKS - eine Zusammenstellung aller der Polizei bekanntgewordenen
strafrechtlichen Inhalte) zusammen mit den Verkehrsunfällen veröffentlicht.
Im Jahr 2016 wurden im Bereich der Polizeiinspektion Kemnath 576 PKS-Fälle sowie 669 Verkehrsunfälle erfasst. Hier lesen Sie weiter!

   

Gratulation zum 90. Geburtstag

Krummennaab. (den) Geistig voll fit, "nur die Augen machen nicht mehr mit", so begrüßte Paul Schmidt zahlreiche, fast schon unzähligePaul Schmidt (Fünfter von rechts) feierte im Kreise seiner großen Familie und zahlreichen Vereinsabordnungen seinen 90. Geburtstag. Gäste zu seinem Ehrentag. Im Kreise seiner großen Familie, leider ohne seine bereits verstorbene Gattin Gertud, feierte er seinen 90. Geburtstag im Sportheim. Neben den fünf Kindern gratulierten die neun Enkelkinder. Enkelsohn Daniel konnte beruflich nicht dabei sein und gratulierte seinen Opa telefonisch aus Litauen. Drei Urenkel beglückwünschten ihren Uropa zu seinem Geburtstag, das vierte kommt in einige Wochen.

Weiterlesen: Gratulation zum 90. Geburtstag

   

Spatenstich für den Neubau der Kläranlage in Krummennaab

Gut gelaunt bei Spatenstich von links: Rudolf Kauschke (KFB Reuth), Holger Dederl (Wilhelm Bauer), Thomas Romeis (Elektroplanung), Günther Schwab (Ingenieurbüro Zwick), Johannes Spachtholz (Landratsamt Tirschenreuth), Arne Brand (Geschäftsführer Wilhlem Bauer), Uli Roth (VG-Vorsitzender und Bürgermeister Krummennaab), Werner Prucker (Bürgermeister Reuth), Christian Bauer (Geschäftsführer Wilhelm Bauer), Manuel Zwick (Ingenieurbüro Zwick), Gerhard Streibelt (Vorstand Kommunalunternehmen Heinbachtal), Johann Neugirg (2. Bürgermeister Reuth) und der später wichtigste Mann an der Kläranlage Roland Beyer (Fachkraft für Abwassertechnik) Krummennaab. (den) Diese Woche war es endlich soweit. Zum Spatenstich für den Neubau der Kläranlage versammelten sich zahlreiche Gäste auf dem Gelände der Altanlage in der Trautenberger Au. Bürgermeister Uli Roth begrüßte unter anderem den Vorsitzenden des Kommunalunternehmens Heinbachtal, Gerhard Streibelt von der Verwaltung und Bürgermeister Werner Prucker.

Weiterlesen: Spatenstich für den Neubau der Kläranlage in Krummennaab

   

Jahreshauptversammlung des Liederkranzes

Krummennaab. (den) Singen hält jung, dies zeigt sich beim Liederkranz Krummennaab. Zwar liegt der Altersdurchschnitt der Herren bei stolzen 70 Jahren, dafür sind die 14 akiven Sänger aber bei jeder Probe anwesend und für jeden Auftritt bestens vorbereitet.
Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt begrüßte die Sänger zur Jahreshauptversammlung nahezu vollzählig, nur Ehrenmitglied und Sänger Franz Fichtner hatte sich entschuldigt.
Aus dem berühmten Protokollbuch, das sämtliche Sitzungen seit Gründung des Liederkranzes beinhaltet, verlas Schriftführer Xaver Rosner das Protokoll der vergangenen Jahreshauptversammlung. Nach dem Totengedenken berichtete Witt vom abgelaufenen Vereinsjahr. Insgesamt 39 Singstunden probten die Sänger und veranstalteten einen gut besuchten Liederabend beim Rechersimer. Neben zahlreichen Geburtstagsbesuchen besuchten die Sänger den MGV Mitterteich bei ihrem Konzert und begrüßten die Versammlung der Sängergruppe in Thumsenreuth musikalisch. Witt dankte der Gemeinde für den Zuschuss zu den Notenmappen und Kassier Eduard Küsperth. Dieser hat das Amt des Notenwartes "einfach mit übernommen" und die neuen Liedermappen eingerichtet.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung des Liederkranzes

   

Pläne für das Areal "Alter Friedhof"

Bild: Bürgermeister Uli Roth mit dem Modell der angedachten Stelen von Steinmetzmeister Georg Neugirg.Krummennaab. (den) In einer Sondersitzung des Gemeinderates stellte Dr. Emil Lehner den anwesenden Räten und der Bevölkerung die Pläne für das Areal "Alter Friedhof" vor. Über "intensive, längere Zeit" habe sich der Gemeinderat damit bereits beschäftigt. Als Ort der Entschleunigung, der Ruhe, Einkehr, Besinnung und Wertschätzung bezeichnete Lehner das Gebiet. Der Gedenkort soll zu einem Symbol für den Frieden werden. Der vorhandene Aufwuchs und Wurzeln werden dabei vorsichtig entfernt und aufgefüllt. Das Gelände wird abschließend rund 30 Zentimeter höher liegen als bisher und damit auch deutlich über den Grabstellen.

Weiterlesen: Pläne für das Areal "Alter Friedhof"

   

Seite 5 von 27

 
 
© 2018, Gemeinde Krummennaab