Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt355319

Newsflash

Urenkelin des Porzellanfabrikgründers

W. Mannl sucht Porzellanstück/e von damals gegen Bezahlung. Tel. (Regensburg) 0941 - 62752

 
 

Aktionstag der Krummennaaber Feuerwehr

Krummennaab. (den) Die Löschwasseraktion der Feuerwehr Krummennaab ist bereits ein Erfolg. Mit Tristan Hagspiel trat vergangene Woche schon der erste Jugendliche seinen Dienst an. Am Aktionstag der Feuerwehr hatte er auch jetzt seinen ersten Einsatz. 
Kommandant Markus Krenkel begrüßte zahlreiche Gäste im Feuerwehrhaus Krummennaab. Eigentlich sei es ja unüblich, dass die Bürger zur Feuerwehr kommen. "Normalerweise kommen wir zu Ihnen", so Krenkel. Allerdings sei dies meist sehr unerfreulich. Umso mehr freute sich der Kommandant mit seiner Wehr, dass viele den Weg zum Gerätehaus gefunden hatten. Auch Bürgermeister Uli Roth und Ehrenkommandant Karl-Heinz Krenkel warfen einen Blick hinter die Kulissen. 

Ein spannender Nachmittag mit Knalleffekten lag vor den Gästen. In Kleingruppen führten die Kameraden die Kinder und Jugendlichen durch das Haus, zeigten das neue Löschfahrzeug und beantworteten alle neugierigen Fragen. Sämtliche Schubladen, Türen und Tore waren für die Besucher geöffnet. Begeistert zogen die Kinder Helme und Jacken an und übten sich schon einmal am Strahlrohr. 
Im Brandhaus verfolgten die jungen Gäste das Ausbreiten des Rauches bei einem Brand. Die Jüngsten freuten sich über den Schaumteppich während es sich die Eltern bei Kaffe und Kuchen sowie Bratwürsten gut gehen ließen. Im Unterrichtsraum stellte sich die Jugenfeuerwehr mit einem Film vor. 

Spannend ging es mit einer Schauübung weiter. Hier durfte auch der "Neue", Tristan Hagspiel, schon mit ausrücken und sich beim Löschen üben. Aus dem Keller des Gerätehauses quoll dicker Rauch. Mit Martinshorn und Blaulicht rückte die Kameraden an. Gespannt verfolgten die Zuschauer den Einsatz der Atemschutzträger. Mittels Trage retteten die Kameraden sogar ihre Holzpuppe aus dem Kellerraum.
Um die Gefahren im Haushalt zu demonstrieren, zündeten die Feuerwehrler Spraydosen an. Mit einem lauten Knall explodierten diese im Käfig. Heiß wurde es beim Löschen eines Fettbrandes. Eine kleine Tasse Wasser brachte das brennende Fett zur Explosion, überrascht von der hohen Feuersäule staunten die Gäste über das Ergebnis. 

Die nächste Übung der Jugendfeuerwehr ist am Dienstag, 11. April, um 18 Uhr. Jugendleiterin Kathrin Gruber lädt alle Kinder und Jugendlichen ab zwölf Jahren zur unverbindlichen Schnupperstunde ein. Die Erwachsenen üben das nächste Mal am Dienstag, 2. Mai, um 19.30 Uhr. Kommandant Krenkel freut sich auch hier über neue Gesichter. 

 
 
© 2017, Gemeinde Krummennaab