Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt356998

Newsflash

Neue Friedhofssatzung

Die Friedhofssatzung wurde wegen der Gemeinschaftsurnengrabanlage "Auge Gottes" überarbeitet und es gelten ab sofort neue Vorschriften, die im § 15 zusammengefasst sind.

Zur neuen Friedhofssatzung

 
 

Jahreshauptversammlung des STC Krummennaab

Krummennaab. (den) Gleich drei neue Mitglieder begrüßte Vorsitzender Jürgen Rosner mit Handschlag beim STC. Johanna Donenko, Bild: Mit Wolfgang Bauer, Johanna Donenko und Andreas Knorr (von rechts) begrüßten 1. Vorsitzender Jürgen Rosner und 2. Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt (von links) gleich drei neue Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung des STC.Andreas Knorr und Wolfgang Bauer besuchten als Neumitglieder die Jahreshauptversammlung im Sportheim. Dafür hatte sich Karin Birk entschuldigt, sie wäre für 40 Jahre Treue zum Verein geehrt worden. Für 25 Jahre hätte Marco Hofmann eine Ehrung erhalten, er war leider nicht erschienen.

Nach dem Verlesen des Protokolls berichtete der 1. Vorsitzende. Dank der drei Neuen ist die Mitgliederzahl mit 102 wieder über die Hundert gestiegen, leider gibt es im Bereich der bis 14-Jährigen keine Mitglieder, 15 Jugendliche bis 26 Jahren schwingen den Schläger. Nach dem Motto "Erneuerung" rissen die STCler den alten Zaun um die Tennisplätze in Eigenregie ab. Der Zaunbau schlug mit über 14000 Euro zu Buche. Für die Platzrenovierung hatte der STC erstmals eine Firma aus Tchechien angeheuert. Diese erledigte alle anfallenden Arbeiten an nur einem Tag. Auch in diesem Jahr beauftragt der STC wieder die Firma. Die Herrenmannschaft hatte im Winter in der Halle trainiert, die Weihnachtswanderung fiel zu Gunsten einer schönen Fahrt nach Bamberg aus. Auch das Sommernachtsfest fiel aus, dafür halfen die STC-Mitglieder beim Feuerwehrfest. 

Laut dem neuen Pachtvertrag mit der Gemeinde obliegt die Pflege des Grünguts ab sofort dem Mieter. Deshalb hat sich der STC eine neue Benzin-Motorsense angeschafft. Rosner erklärte, dass die Sparte Ski immer noch auf Eis liege. Allerdings habe er für den kommenden Winter eine Tagesfahrt angedacht. Die Satzung müsse überarbeitet werden, die Mitglieder bekommen hierzu eine gesonderte Einladung.Für 2017 kündigte Rosner wieder ein Sommerfest an, beim Bürgerfest betreibt der STC wieder eine Bude.

Kassier Harald Birk berichtete, dass die Kasse trotz der großen Investition beim Zaunbau immer noch gut gefüllt sei. Alois Schraml bescheinigte dem Kassier eine einwandfreie Führung der Kasse, die Mitglieder entlasteten ihren Kassier einstimmig. 

Für die Sparte Tennis berichtete Sportwart Manuel Jeltsch. Etwas kurios war der Spielverlauf bei den Herren 40. 2015 wagten die Herren nach einen super verlaufenen Jahr den Aufstieg. Nach dem ersten verlorenen Heimspiel, das wegen des zu weichen Platzes auswärts ausgetragen wurde, gestalteten die Herren zur Überraschung aller alle Spiele erfolgreich. Und das gegen "Kaliber sondersgleichen", so Jeltsch. Ergebnis am Ende der Tennissaison: Platz zwei in der Tabelle. Da der Erste nicht aufsteigen wollte, hätten die Herren sogar noch eine Klasse höher klettern können. "Aber: Statt auf, steigen wir lieber sogar wieder ab" resümierte Jeltsch. In der niedrigeren Klasse seien es nur sieben Spiele in der näheren Umgebung, es bedarf keines dritten Platzes und alle aus dem Verein können wieder mitspielen, erklärte der Sportwart. 

 
 
© 2017, Gemeinde Krummennaab