Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt778471

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Neue Friedhofssatzung

Die Friedhofssatzung wurde wegen der Gemeinschaftsurnengrabanlage "Auge Gottes" überarbeitet und es gelten ab sofort neue Vorschriften, die im § 15 zusammengefasst sind.

Zur neuen Friedhofssatzung

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

Über drei Jahrzehnte auf der Tanzbühne

von links: Ann-Kathrin Striegl (nach 13 Jahren), Franziska Naber (nach 12 Jahren) und Sabrina Lendner (nach 10 Jahren) beenden ihr aktives Tanzen in der Prinzengarde.Ann-Kathrin Striegl, Franziska Naber und Sabrina Lendner beenden ihre Tanzaktivitäten in der Krummennaaber Prinzengarde. Sie werden andere Posten im Verein besetzen.Bei der Verabschiedung am Sportlerball bedankte sich der Turn- und Sportverein für ihre lange Treue und überreichte den Damen jeweils einen Pokal mit einer Bildercollage von ihren Aktivitäten in der Garde. Sie werden aber dem Verein weiter die Stange halten und sich in anderen Bereichen engagieren. So werden Ann-Kathrin und Franziska weiterhin das Training für die Kindergarde koordinieren. Auch Sabrina hat bereits ein neues Amt für das nächste Jahr in Aussicht.

Weiterlesen: Über drei Jahrzehnte auf der Tanzbühne

   

So geht Demokratie

Am Montag, 09.03.2020 besuchte Bürgermeister Uli Roth die Grundschule. Alle Schüler hatten sich dazu in der Turnhalle eingefunden. Es galt Stimmzettel auszuzählen und das schon einige Tage vor der Kommunalwahl. Die Schüler und Vorschulkinder im Kindergarten Krummennaab hatten dazu nach den Faschingsferien einen Stimmzettel erhalten. Sie sollten nämlich abstimmen, welches Spielgerät für die Neugestaltung des Spielplatzes an der Johann-B-Lehner-Straße von der Gemeinde angeschafft wird. Wer kann das besser entscheiden als die Kinder. Drei Spielgeräte standen zur Wahl: ein Hamsterrad, eine Kletterraupe, ein Bodentrampolin. Wer sein Kreuz auf dem Stimmzettel gesetzt hatte, durfte seinen Stimmzettel in die von der Gemeinde in der Pausenhalle aufgestellte, verschlossene Wahlurne werfen.

Weiterlesen: So geht Demokratie

   

Versammlung der Kleintierzüchter

Krummennaab. (den) Die Kleintierzüchter des B800 halten ihre nächste Versammlung am 13. März bei Neumitglied und Züchter Karl Kastner im Reitstall Trevesenhammer ab. Dort werden auch die neuen Taubenringe verteilt. Außerdem wird im Rahmen dieser Versammlung die anstehende Neuwahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die für 02. Mai geplant ist, vorbereitet.
Abfahrt am 13. März ist um 19.30 Uhr am Rathaus. Wer mitfahren möchte soll sich bei Vorsitzendem Wolfgang Brunhofer melden (09682/1306). Besonders eingeladen sind alle Züchterfreunde, die in der künftigen Vorstandschaft mitarbeiten möchten.

   

Ehrenabend der Schützen Thumsenreuth

sitzend von links: Rosi Fenzl, Gisela Peraus, Martina Sirtl, Doris Häupl, stehend von links: Landesschützenkönig Karl-Heinz Hein, OSB Vizepräsident Wolfgang Bauer, 1. Vorsitzender Horst Bauer, Horst Peraus, Gauschützenmeister Wolfgang Schlicht, Wolfgang Bauer, 1. Sportleiterin Melanie Fröhlich, 1. Bürgermeister Uli Roth.Zum Ehrenabend begrüßte der Vorsitzende der Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth, Herr Horst Bauer, die anwesenden Schützen, Ehrenmitglieder, Sponsoren sowie Vertreter des Landesverbandes Wolfgang Bauer und des Schützengaues Wolfgang Schlicht. Auch Bürgermeister Uli Roth war gekommen. In seiner neuen Position als erster Vorsitzender stellte Bauer fest, dass für den Ehrenabend der zweite Vorsitzende und die Sportleitung die meiste Arbeit haben und dankte ihnen für die bestens vorbereitete Veranstaltung. Da der Schützenverein aktuell keinen Pächter für die Gaststätte hat, so müssen die Schützen diese Aufgabe zusätzlich zum laufenden Schießbetrieb stemmen. Für das eingebrachte Engagement, den starken Einsatzwillen und der Flexibilität der Helfer zollte Bauer außerordentlichen Dank. Bis ein neuer Pächter gefunden ist, können sich weitere Helfer bei ihm melden, um die bereits zugesagten Termine bewerkstelligen zu können.

Weiterlesen: Ehrenabend der Schützen Thumsenreuth

   

Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft

Die Vereinsmeister der Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth mit ersten Vorsitzenden Horst Bauer (links), ersten Sportleiterin Melanie Fröhlich (fünfte von rechts) und dritten Sportleiter Andreas Heinz (rechts).   Die neue Sportleitung unter der Führung von Melanie Fröhlich als erste Sportleiterin blickte zufrieden auf das vergangene Sportjahr zurück. So ist die Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth mit zwölf Mannschaften zu je fünf Schützen im Luftdruck in den Rundenwettkämpfen vertreten. Die erste Luftpistolenmannschaft führt aktuell die Tabelle in der Bayernliga Nordost an. Lob ging an die Auflageschützen, die im Rundenwettkampf und in der Steinwaldrunde sich immer stark beteiligen. Für die beiden Mannschaften in der Landesliga (Luftgewehr und Luftpistole) muss im kommenden Endkampf noch ein Sieg für einen sicheren Klassenerhalt her. „Mit allen Disziplinen, Altersklassen und den beiden Landesverbänden BDS (Bund Deutscher Schützen) und OSB (Oberpfälzer Schützenbund) haben wir mehr aktive Sportschützen als manch Verein Mitglieder“, stellte Fröhlich erfreut fest.

Weiterlesen: Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft

   

Rechtsanspruch auf Lärmschutzmaßnahmen

Ortstermin mit MdB Albert Rupprecht an der Bahnstrecke Hof-Regensburg Die CSU-Bürgermeisterkandidatin Marion Höcht traf sich mit MdB Albert Rupprecht an der Bahnbrücke in Scheibe. Begleitet wurde sie vom zweiten Bürgermeister Reinhard Naber mit der stellv. CSU-Ortsvorsitzenden Birgit Böll und Gemeinderat Jakob Gallersdörfer.
Marion Höcht informierte sich über den aktuellen Stand des Maßnahmenvorbereitungsgesetzes in dem der Ausbau der Bahnstrecke Hof-Regensburg neben zehn anderen Projekten zugelassen wurde. Mit diesem Verkehrsinfrastrukturprojekt kommen auf die Gemeinde Krummennaab zwei Handlungsfelder dazu: der Lärmschutz an der Strecke und die Bahnbrücke als Baulast.
2019 wurde mit der Machbarkeitsstudie begonnen und eine Grundlagenermittlung mit einer Schalluntersuchung vor Ort beauftragt. Die Grenzwerte liegen tagsüber bei maximal 75 dB und nachts bei 60 dB. Wenn in einem Bereich an der Bahnstrecke der Wert von 60 dB nachts überschritten wird, haben die Anwohner einen Rechtsanspruch auf Senkung der Lärmbelästigung. Wie diese Senkung erreicht werden soll ist gemeinsam mit der Deutschen Bahn, den Betroffenen und der Kommune im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zu klären. Auf jeden Fall können Lärmschutzmaßnahmen eingefordert werden.

Weiterlesen: Rechtsanspruch auf Lärmschutzmaßnahmen

   

Krummennaab Helau!

So hallte es am vergangenen Wochenende durch die Gassen und Straßen von Krummennaab. Erstmals zog ein Faschingszug durch das Dorf und leitete mit Jubelschreien und fetziger Musik den Kinderfasching in der Turnhalle ein. Nach dem Motto “Klein aber fein” organisierte Tanja Totzauer für die Dorfkinder den kleinen Narrenzug bestehend aus den drei Krummennaabern Garden und ihren Faschingswagen auf dem Prinzessin Heike I. mit Prinz Thilo I. sowie das Kinderprinzenpaar Platz nahmen. Auch wenn es für das erste Mal mehr Zuschauer hätte sein können, so war der kurzweilige Fußmarsch von der katholischen Kirche über den Dorfplatz und der Johann-Baptist-Lehner Straße besonders für die kleinen ein aufregendes Erlebnis und mit Stolz marschierte die Truppe durch ihre Heimatsstraßen. Trotz des kleineren Umzugs hatte die Feuerwehr unter Kommandant Markus Krenkel viel zu tun. Mit einer kurzzeitigen Totalsperrung an über zehn Straßeneinmündungen sorgten die Kameraden der Wehr für einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung.

Weiterlesen: Krummennaab Helau!

   

Gemeinderatssitzung Februar

Das Feuerwehrhaus von KrummennaabMit einer prall gefüllten Tagesordnung traf sich der Krummennaaber Gemeinderat zur Februarsitzung im Rathaus ein, zudem Vertreter der örtlichen Feuerwehr und des Siedlervereins als Zuhörer gekommen waren. Für die Sanierung des Feuerwehrhauses war Frau Helga Rembeck vom gleichnamigen Ingenieurbüro Rembeck und Partner mit Architekt Richard Krauß anwesend und schilderte den Zustand des Wasserschadens im Keller des Hauses. Nach gründlicher Begutachtung mit Ausschlussdiagnose teilte Frau Rembeck dem Gremium mit, dass der Ablauf im Kellerabgang die Ursache sei. Da dieser schnell verstopfe und das Wasser zu langsam abläuft, dringt es über die Kellereingangstüre ein und verteilt sich unter den Boden im ganzen Raum. Es liege kein Mangel an der Dämmung oder an der Decke vor und es konnte keine Wärmebrücke ausfindig gemacht werden. Auf Nachfrage des Gemeinderats Hermann Prölß versicherte Frau Rembeck, dass eine Drainage damals verbaut wurde und diese noch in Takt sein müsste, da der Wasserschaden nur in einem Raum auftrete. Als Maßnahme empfiehlt sie neben dem Trockenlegen und Wiederherstellen des Kellerraums und der Sanierung des schadhaften Gullys eine Überdachung des Treppenabgangs sowie die Sanierung der Hausfassade.

Weiterlesen: Gemeinderatssitzung Februar

   

Die Krummennaaber Prinzengarde im neuen Gewand

Nach langem Sparen und viel Engagement bei Arbeitseinsätzen auf Festen sowie durch einen Zuschuss von der Gemeinde Krummennaab konnten sich die Mädchen der Prinzengarde nun ihren Traum von neuen Kostümen erfüllen. Die Gewänder sind in einem brillanten Bordeaux gehalten und elegant mit Glitzer verziert. Bereits am vergangenen Wochenende kam die neue Garderobe beim Auftritt in Weiden zum Einsatz. Neben dem klassischen Gardetanz präsentiert sich die Prinzengarde im Showtanz mit einer eigenen Inszenierung zu Liedern von der beliebten Popgruppe ABBA.

Damit der Nachwuchs für die Hauptgarde des Krummennaaber Turn- und Sportvereins nicht aus bleibt, wird bereits mit Kindern im Alter von vier bis neun Jahren in der Purzelgarde begonnen. Ältere Kinder finden sich in den Trainingsstunden der Kindergarde ein, um neben den Grundschritten noch weitere Choreographien kennen zu lernen. Trainiert wird wöchentlich mit einer Trainingszeit von ein bis zwei Stunden, wobei der Spaß hier nicht zu kurz kommt. Geschicklichkeitsspiele zum Aufwärmen und zur Teambildung stehen immer auf dem Programm. Auch der Nachwuchs hat sich für die laufende Faschingssaison sehr gut vorbereitet und ist mit den Gardetänzen auf diversen Faschingsveranstaltungen im Umland ein fester Bestandteil. Zum Showtanz der Kindergarde wird es heuer richtig flauschig und die Kinder müssen neben gelben Kostümen auch sich selbst gelb schminken. Denn ihr Motto lautet heuer: „Minion vs. Einhorn“.

Der Höhepunkt einer jener Faschingssaison ist der eigene Hausfasching. Bei freien Eintritt und dem Auftritt aller Krummennaaber Garden können die Darbietungen der einzelnen Gruppierungen im Rahmen des Kinderfaschings am 15. Februar bestaunt werden. Auch die Erwachsenen kommen nicht zu kurz und sind eine Woche später zum traditionellen TSV Sportlerball eingeladen.Tanzwillige Kinder sind immer herzlich Willkommen und können sich bei Tanja Totzauer unter der Telefonnummer 09682-6439772 melden.

Komplettiert wird die Prinzengarde durch Heike und Thilo, die sich die Aufgabe des Prinzenpaares zur Herzensangelegenheit gemacht haben. Zu diesem Amt kamen sie über ihre Tochter Emiliana, die seit über zwei Jahren aktiv in der Garde tanzt. Seitdem stehen die beiden eng mit der Garde in Verbindung und bekamen so auch die Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Prinzenpaar für die Faschingssaison 2020 mit. Da aus ihrer Sicht ein Prinzenpaar zur Prinzengarde einfach dazu gehört, handelten die beiden pflichtbewusst und schlüpfen für diese Saison in Rolle als Prinzessin Heike I. und Prinz Thilo I.. Mit dieser ehrenwerten Aufgabe wollen sie als Eltern den Verein unterstützen und sich aktiv im Vereinsleben beteiligen.

Beide stammen aus dem oberbayerischen Raum und haben sich bei einem Weißwurstfrühstück auf einem Streetfighter-Treffen in München kennen gelernt. Der Liebe halber läuteten im Jahr 2011 in Geretsried die Hochzeitsglocken und bei der Suche des bauwilligen Paares nach einem erschwinglichen Baugrund für ihr Eigenheim kamen sie über ihren Bruder, der bereits in Erbendorf seine Firma aufgebaut hat, in die schöne Gegend am Fuße des Steinwalds. „Wir müssen dem typischen Oberpflälzer Klischees ganz klar widersprechen und wurden von Anfang an herzlich willkommen geheißen“ lobten Heike und Thilo die Oberpfälzer. Schnell richtete sich ihr Blick auf das idyllische Wildenreuth in das sich beide verliebten und 2017 ihr Vorhaben in die Tat umsetzten. Seither beteiligen sie sich rege am Gemeindeleben und wurden bestens in die Gemeinde integriert. Beruflich ist Thilo als Teamleiter im Vertriebsinnendienst tätig und spielt in seiner Freizeit Fußball. Seine Frau Heike ist gelernte Kinderpflegerin und Managerin der eigenen Familie. Ihr damaliges Hochzeitkleid kommt nun bei den Auftritten am Wochenende wieder zum Einsatz. Sogar Thilo passte sein damaliger Anzug noch und das einstige Hochzeitsgewandt findet somit eine nachhaltige Wiederverwendung. „Ich dachte nicht, dass so viel Organisation dahinter steckt“ äußerte sich Heike erstaunt und bewundert das Engagement aller Beteiligten, die immer hinter den Kulissen werkeln und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Beide sind glücklich Teil dieser „Narrentruppe“ zu sein und sehr dankbar über die harmonische Zusammenarbeit in der Garde.

   

SPD reicht Wahlvorschlag ein

Bild (den): Gerhard Streibelt (stellvertretender Geschäftsleiter im Rathaus)  - SPD-Ehrenmitglied und Beauftragter Gerhard Sieder - Bürgermeister Uli RothKrummennaab. (den) Fristgerecht reichte der SPD-Ortsverein ein dickes Kuvert mit dem zusammengestellten Wahlvorschlag für die bevorstehende Kommunalwahl am 15. März ein. Ehrenmitglied Gerhard Sieder war im Rahmen der Nominierungsversammlung mit dieser ehrenvollen Aufgabe betraut worden. Ihn begleitete "Noch-Bürgermeister" Uli Roth, der für die kommende Wahlperiode nicht mehr für eine erneute Kandidatur als Bürgermeister zur Verfügung steht.
Gerhard Streibelt nahm als stellvertretender Geschäftsleiter die Unterlagen im Rathaus entgegen und erklärte, dass jetzt alle Formulare vor einer endgültigen Zulassung geprüft werden müssen.
Mit dem SPD-Vorschlag haben nun alle bisher im Gemeinderat vertretenen Parteien ihre Wahlunterlagen eingereicht. Formell könnten noch bis 23. Januar weitere Wahlvorschläge eingereicht werden. In Krummennaab wird aber nicht mit einer Überraschung gerechnet.

 

   

Seite 1 von 61

 
 
© 2020, Gemeinde Krummennaab