Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt615407

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Sprechzeiten des Bürgermeisters

Der 1. Bürgermeister steht Ihnen nach telefonischer Voranmeldung und Terminabsprache zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich zunächst wegen eines Termins an die Verwaltung unter 09682-92110

 
 

Öffentliches Leben

Ereignisse aus dem Gemeindebereich.

Produkte aus Ihrer Region im mobilen Dorfladen

Seit Mitte August 2018 fährt der „mobile Dorfladen“ durch Ortschaften der Steinwald-Allianz. An Bord befinden sich alle Waren des täglichen Bedarfs sowie eine große Auswahl von Produkten von über 20 Erzeugern und Verarbeitern aus der Region. Mit über 300 Produkten werden auf drei unterschiedlichen Touren 31 Ortschaften für jeweils 30 Minuten angefahren.
Zu den Angeboten zählen auch Einkaufsgutscheine sowie Geschenkkörbe. Außerdem 
besteht die Möglichkeit, im Online-Shop einzukaufen.
Hier erfahren sie mehr, erhalten einen Einblick ins vorhandene Sortiment und sehen eine Übersicht der Touren. 

   

Flatterulme zum Abschied

Bild (den): Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenleiterinnen Ulrike Weiß (4a) und Rektorin Sigrid Reger-Scharf (4b) mit BGM Uli Roth, gruppiert um die neu gepflanzte FlatterulmeBaumpflanzaktion der 4. Klassen
Krummennaab (den)  Auf Einladung von Bürgermeister Uli Roth fanden sich Punkt 10 Uhr gut 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b aus der Grundschule ein, um in direkter Nähe zum Friedenshain einen weiteren Baum zu pflanzen. Ausgesucht war eine Flatterulme, der Baum des Jahres 2019.
Die Mitarbeiter des Bauhofs hatten das Pflanzloch hergerichtet, einen Erdhaufen vorbereitet und Schaufeln und Spaten bereit gestellt. Im Handumdrehen war der Baum gepflanzt, das Erdloch verfüllt und der Baum angegossen. In einer kurzen Ansprache an die Schüler ging Bürgermeister Roth einerseits auf den Klimawandel und seine Folgen ein, andererseits zeichnete Roth ein Bild in die Zukunft: später, nach 25 Jahren, könne jeder Schüler in Krummennaab vorbei kommen, um dann eventuell seinen eigenen Kindern zu zeigen, dass die Flatterulme zur Erinnerung an den Abschied aus der Grundschule angepflanzt wurde. In Anspielung auf eine neue Studie, die besagt, dass das weltweite Anpflanzen von 30 Millionen Bäumen den Klimawandel aufhalten könne, haben die Schüler nun einen Baum beigetragen. Ein Anfang ist gemacht. Natürlich durfte nach getaner Arbeit eine kleine Belohnung in Form von Eis nicht fehlen.

   

Gut besucht: 10. Kirchsteigfrühschoppen

Wetter zwingt Genossen ins Foyer
Krummennaab. (den) Wie es sich gehört hörten viele der vorbereiteten Weißwürste das Zwölf-Uhr-Läuten nicht mehr. Großer Andrang herrschte beim 10. Kirchsteig-Frühschoppen des SPD-Ortsvereins. Punkt 10 Uhr kamen die ersten Besucher, nach der Kirche setzte sich auch Pater James zu den Gästen. Weil es am Morgen noch wolkig und bedeckt hereinschaute wich man kurzerhand ins Foyer aus.
Bürgermeister und "Bedienung" Uli Roth begrüßte in seiner Funktion als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins die vielen Gäste, darunter Landtagsabgeordnete Annette Karl, die SPD-Vorsitzende von Reuth, Karin Neugirg, den ehemaligen SPD-Kreisvorsitzenden und Fraktionssprecher Rainer Fischer, Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl und die SPD-Bürgermeisterkandidatin aus Fuchsmühl, Nicole Fürst (Bild, den).

Weiterlesen: Gut besucht: 10. Kirchsteigfrühschoppen

   

Großprojekt findet Abschluss

Drohnenluftbild der gesamten Anlage in der Trautenberger Au (Andreas Heinz)Kläranlage mit Tag der offenen Tür eingeweiht
Krummennaab/Reuth. (den) Die neue Kläranlage in der Trautenberger Au öffnete zum Tag der offenen Tür ihre Pforten und viele interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um sich die Anlage anzuschauen und ein Bild davon zu machen, wo ihr Geld in Form von Ergänzungsbeiträgen geblieben ist.
Punkt 14.30 Uhr eröffnete Bürgermeister und VG-Vorsitzender Uli Roth den Nachmittag. In seiner Begrüßung freute sich Roth, für das beauftragte Planungsbüro Zwick aus Weiden den Geschäftsführer Manuel Zwick und vor allem den ausführenden Planungsingenieur Günter Schwab willkommen heißen zu dürfen. Die für die Baumeisterarbeiten zuständige Firma Wilhelm Bauer aus Erbendorf wurde durch die kaufmännische Geschäftsleiterin, Frau Astrid Hippeli, Dipl.-Ing. Holger Dederl und den örtlichen Bauleiter Michael Kraus vertreten. Roth dankte der Firma Bauer für die gute Zusammenarbeit und lobte die erbrachten Leistungen, die terminlich wie finanziell nahezu auf den Punkt  abgewickelt werden konnten.

Weiterlesen: Großprojekt findet Abschluss

   

Toller Tag wird zur Einweihungsfeier

Bild (den) v.l.n.r.: 2, BGM Reinhard Naber (Kru), BGM Werner Prucker (Reuth), 2. BGM Johann Neugirg (Reuth), Firmeninhaber Manuel Zwick vom gleichnamigen Planungsbüro (Weiden), BGM Uli Roth (Kru) und Dipl.-Ing. Günter SchwabTag der offenen Tür gut besucht
Krummennaab/Reuth. (den) Eigentlich sollte es "nur" ein Tag der offenen Tür sein, an dem sich die Bevölkerung die neu gebaute Kläranlage anschauen konnte . Doch dann hatte man durchaus den Eindruck, dass es sich um eine offizielle Einweihungsfeier handelt.
Pünktlich um 14.30 Uhr begrüßte Bürgermeister und VG-Vorsitzender Uli Roth die anwesenden Gäste, darunter den Bürgermeister der Gemeinde Reuth, Werner Prucker, die 2. Bürgermeister Naber und Neugirg, sowie zahlreiche Gemeinde- und VG-Räte.
Klärwärter Roland Beyer hatte die Anlage und das Gelände bestens präpariert und wahrlich vorzeigbar hergerichtet.

Weiterlesen: Toller Tag wird zur Einweihungsfeier

   

10. Kirchsteigfrühschoppen

SPD-Ortsverein mit Weißwurstfrühschoppen
Krummennaab. (den) Das passt. Genau im Jubiläumsjahr des 100-jährigen Bestehens des SPD-Ortsvereins können die Genossen auch das kleine Jubiläum des 10. Kirchsteigfrühschoppens feiern. Was einst als kleines Gartenfest entlang des Blumenbandes am Kirchsteig begann hat sich inzwischen zu einem schönen Fest im Dorfkalender gemausert.
Am Sonntag, den 14. Juli, werden ab 10 Uhr wieder kesselfrische Weißwürste und diverse Getränke angeboten. Am Nachmittag wird es Kaffee und Kuchen geben.
Bürgermeister und OV-Vorsitzender Uli Roth und sein Organisationsteam freuen sich auf zahlreichen Besuch. Bei schlechtem Wetter wird ins Foyer der Mehrzweckhalle ausgewichen.

   

Die PI Kemnath zum Thema: Fahrraddiebstahl

Die Fahrradsaison 2019 ist in vollem Gange und auch bei Fahrraddieben äußerst beliebt.
Im vergangenen Jahr wurden in der Bundesrepublik Deutschland 292.015 Räder als gestohlen gemeldet. Auch im Bereich der Polizeiinspektion Kemnath kam es zu einigen Diebstählen. Dabei ist es gar nicht so schwer, Räder gegen Diebstahl zu schützen.

Hier einige Tipps:
Das Faltblatt ist in jeder (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle kostenlos erhältlich und kann im Internet heruntergeladen werden:
https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/25-guter-rat-ist-nicht-teuer.-und-der-verlust-ihres-rades/

 

 

   

Energieberatung einmal anders

links BGM Uli Roth, etz-Geschäftsführer Matthias Rösch und Energieberaterin Tanja SchatzOTV und etz-Nordoberpfalz zu Gast im Hause Roth
Krummennaab. (den) Erst seit wenigen Tagen gibt es die Kooperation des etz Nordoberpfalz mit der Verbraucherzentrale Bayern und damit das Auftakt-Angebot eines kostenlosen Gebäude-Checks für Hausbesitzer in der Nordoberpfalz. Bürgermeister Uli Roth wurde durch eine Info-Mail gebeten, dieses Angebot im Gemeindegebiet Krummennaab zu bewerben. Spontan hatte er die Idee, sein eigenes Haus einem Gebäude-Check zu unterziehen und dabei etwas mediale Begleitung einzuladen.

Weiterlesen: Energieberatung einmal anders

   

Kläranlage öffnet Pforten

Bild (den): Blick auf die neu gebaute Kläranlage der VG-Krummennaab in der Trautenberger Au. Im Vordergrund das Belebungsbecken, rechts das neue Zwischenhebewerk. Auch der Backsteinbau hat eine leichte Überarbeitung erfahren. Zu besichtigen ist das Ergebnis des Neubaus am Freitag, den 5. Juli zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr.Einladung zum Tag der offenen Tür
Krummennaab/Reuth. (den) Endlich ist es soweit. Der Neubau der Kläranlage Krummennaab ist bis auf wenige Restarbeiten nahezu abgeschlossen. Die neue Anlage arbeitet bereits im Regelbetrieb. Roland Beyer, Fachkraft für Abwassertechnik, und sein Mitarbeiter Andy Kropf freuen sich über ihre neuen, hochmodernen Arbeitsplätze. Rund fünf Millionen Euro haben die Gemeinden Krummennaab und Reuth investiert, um der in die Jahre gekommenen Altanlage aus den Anfang 1980er Jahren ein neues Gesicht und eine neues technisches Innenleben zu geben.

Weiterlesen: Kläranlage öffnet Pforten

   

Drei Themen am Nachmittag

Krummennaab. (von Werner Robl) Schon Pfarrer Kneipp wusste: "Es ist eine reichliche Menge von Mitteln vorhanden, man muss aber die richtige Zusammensetzung wissen, dann kommt man damit zurecht."

Zum Thema „Wohlfühlen im Alter mit den Kräften der Natur“ referierte Hildegard Kern (rechts) aus Nagel. Bild: Werner RoblDie Gesundheit war aber nur eines von drei Themen beim Seniorennachmittag in Krummennaab. Das, was der Bad Wörishofener Webersohn und spätere Geistliche nicht nur von der Kanzel, sondern auch anderswo seinen Schäflein predigte, bestätigte die Nagler Heilpraktikerin, Hildegard Kern, die von der Seniorenbeauftragen Anneliese Krenkel nach Krummennaab eingeladen wurde, um darüber – angefangen vom Kopf bis hinunter zu den Füßen – mehr zu erzählen: Um sich wohl zu fühlen und fit zu bleiben, brauche man keine Chemie. Kerns Wahlspruch lautet: „Den ganzen Menschen gut behandeln.“ Der gut besuchte – lange - Nachmittag wurde damit zu einem kleinen Ausflug kreuz und quer durch den menschlichen Körper und zu den Zipperlein, mit denen man sich, vor allem bei zunehmendem Alter, tagtäglich herumplagen muss.

Weiterlesen: Drei Themen am Nachmittag

   

Seite 3 von 58

 
 
© 2019, Gemeinde Krummennaab