Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt694954

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Der "Mobile Dorfladen" der Steinwald-Allianz

hält an zwei Haltestellen in Krummennaab: Dienstag, 15.35 Uhr, auf dem Dorfplatz bei der evang. Kirche und am Freitag, 7.50 Uhr, auf dem Parkplatz bei der kath. Kirche. In Thumsenreuth am Feuerwehrhaus am Dienstag, 15.00 Uhr, und am Freitag, 8.25 Uhr.

 
 

Aufklärung auf der Kläranlage

Fortbildung im Rahmen eines Nachbarschaftstags
Krummennaab. (den) Die Verwaltungsgemeinschaft Krummennaab war Gastgeber des jüngsten Nachbarschaftstags für Abwasserfachkräfte im Landkreis. Punkt neun Uhr früh begrüßte Hausherr und VG-Vorsitzender, Bürgermeister Uli Roth, die zahlreich anwesenden Klärwärter auf der neu umgebauten Anlage in der Trautenberger Au. Roth zeigte sich stolz, dass die Fortbildung auf der gerade neu sanierten Kläranlage in Krummennaab stattfinde. Es seien in den vergangenen zwei Jahren rund fünf Millionen Euro in die Ertüchtigung der neuen Anlage investiert worden.

Sein besonderer Gruß galt dem verantwortlichen Planer, Dipl.-Ing. Günter Schwab vom Büro Zwick aus Weiden und dem Dozenten Michael Fueg vom Wasserwirtschaftsamt Hof. Auch der regional zuständige Mitarbeiter des WWA Weiden, Dieter Bauer, stieß zur Gruppe. Roth lobte "seinen" Klärwärter Roland Beyer, der zusammen mit seinem Mitarbeiter Andi Kropf die neue Anlage schon bestens im Griff habe. Im Sommer werde es auch einen Tag der offenen Tür für die örtliche Bevölkerung geben, so Roth.

Nach den einführenden Worten machte die Besuchergruppe zu den fachlichen Erläuterungen von Planer Günter Schwab eine Führung über das Kläranlagengelände. Der Weg führte die Gruppe zunächst zum Zulauf mit dem neuen Schneckenhebewerk. Fachkundig erläuterte Schwab alle relevanten Informationen zu den einzelnen Bauabschnitten. Die Kläranlage sei nun für 4999 Einwohnergleichwerte konzipiert, was der Größenklasse 2 entspräche. Bisher gab es nur einen Kohlenstoffabbau, neu sei eine Nitrifikationsanlage mit vorgeschalteter Denitrifikation, auch für die Phosphor-Elimination habe man eine Fällmittelstation neu gebaut. In einer eigens errichteten Halle befinde sich eine Schlammpresse; auf dem Dach dieser Halle werde schon bald eine Photovoltaik-Anlage errichtet, deren Strom weitestgehend auf der Anlage selbst verbraucht wird, so Schwab.

Nach einem interessanten Vormittag auf der Kläranlage Krummennaab ging es zur Stärkung zunächst in die Zoiglstube beim Rechersimer. Am Nachmittag besuchte die Gruppe dann  die ILS Nordoberpfalz in Weiden. Dort wurden im Rahmen einer Führung durch den neu ernannten Leiter Jürgen Meyer verschiedenste Einsätze 2018/19 und Einsatzstatistiken erörtert. Die Klärwärter hatten die einmalige Chance, über die Schultern der Disponenten zu schauen . Alle Teilnehmer waren sich einig, einen durchweg spannenden und lehrreichen Tag erlebt zu haben.

 
 
© 2019, Gemeinde Krummennaab