Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt694145

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Die Akzeptanzstellen der Bayer. Ehrenamtskarte

im Landkreis sind seit 22.12.2011 veröffentlicht. Sie finden Sie hier. Weitere Infos zur Ehrenamtskarte gibt es hier bei uns. Seit April 2013 liegt im Rathaus auch ein Faltblatt mit den Akzeptanzstellen im Landkreis aus.

 
 

Workshop Medienhelden

Die jungen Spielemacher von Krummennaab. Links: Jugendbeauftragter Andreas Heinz, rechts: Medienfachberaterin Romina Nölp   Seinen eigenen Medienhelden zu kreieren und ihn ein eigenes Spiel zu widmen, den Wunsch erfüllten sich sieben Kinder beim Medienhelden Workshop in Krummennaab. Jugendbeauftragter Andreas Heinz engagierte dazu Dozentin Romina Nölp von der Medienfachberatung Bayern. Zunächst musste erst geklärt werden, was überhaupt hinter dem Begriff Medienheld steckt. In einer Diskussionsrunde und anhand Beispielkärtchen war die Frage schnell geklärt. Ob ein berühmter Fußballspieler oder eine heldenhafte Zeichentrickfigur, jeder Teilnehmer hatte seine persönlichen Helden, den er aus Film, Fernsehen und Internet kennt. Manch einer stellte fest, dass er sogar mehrere Helden in seinen Bann gezogen hat.

Nun galt es jedoch seinen eigenen Helden zu entwerfen. Mit bunten Stiften wurden die ersten Skizzen auf Papier angefertigt. Für die Programmierung am Tablet stand jedoch nur eine Zeichenmatrix von 13 x 13 Punkten zur Verfügung. Diese Beschränkung erinnert an die Ursprünge der Computerspiele bei denen keine Details zu sehen waren und sich die Figur auf die wesentlichen Merkmale konzentrierte. Die kleine Zeichenfläche war aber völlig ausreichend, um seinen entworfenen Helden in den verschiedenen Aktionen Bewegen, Laufen und Springen darzustellen. Nach einer kurzen Einweisung durch Romina Nölp, die extra aus Regensburg nach Krummennaab gekommen war, begannen die Kinder in Zweierteams ihren Helden am Tablet zu digitalisieren. Den geschaffenen Helden und seine Charakterisitik präsentierte jede Gruppe den anderen Teilnehmern am Beamer.

Bevor das Spiel für den Helden erstellt werden konnte, waren die Kinder gefordert sich weitere Figuren und Elemente für das Spielumfeld auszudenken. Dies erfolgte auf der bereits bekannten Art und Weise. Wie in einem Jump 'n' Run Spiel bauten die jungen Spieleentwickler ihre Welt mit kniffligen Hindernissen und raffinierten Herausforderungen für ihren Helden auf. Der Kreativität und der Vielfalt in der Ausgestaltung der einzelnen Spielabschnitte waren hier keine Grenzen gesetzt. Nach kurzweiligen fünf Stunden erfinderischer Arbeit hatte jede Gruppe ihr eigenes Spiel fertiggestellt. Jeder durfte die Spiele der anderen ausprobieren und den Spielemachern eine konstruktive Kritik als Feedback geben. Auch die Eltern staunten nicht schlecht, was in einer so kurzen Zeit von den Kindern geschaffen wurde.

 
 
© 2019, Gemeinde Krummennaab