Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt727922

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Die Veranstaltungen im Januar

im Gebiet der Steinwald-Allianz finden Sie hier.

 
 

Adventauftakt geglückt

12. Weihnachtsmarkt mit Besucheransturm
Krummennaab. (den) Was vor 12 Jahren als launige Idee von Bürgermeister Uli Roth erstmals begann fand am Sonntag, pünktlich zum Beginn des 1. Advents, einen erneuten Höhepunkt. Die Verantwortlichen für den 12. Krummennaaber Weihnachtsmarkt durften sich über einen wahren Besucheransturm, gute Stimmung und kaltes, aber stabiles Winterwetter freuen.
So war es kein Wunder, dass der Glühweinstand des Gemeinderates (organisiert von 2. Bürgermeister Reinhard Naber) durchgängig belagert war. Es mussten aus dem benachbarten Feuerwehrhaus noch Tassen nachgeholt werden, weil der Ansturm so groß war.
Bürgermeister Uli Roth eröffnete um 14 Uhr das bunte Treiben. Die Kinder der Klassen 3a, 3b und 4 der Grundschule stimmten mit Liedbeiträgen - begleitet von Trompeten und Flöten - ein. Roth dankte dem Organisator, Bauhofleiter Volkmar Sirtl. Ihm sei es wieder gelungen, 16 Anbieter in verschiedenen Ständen zu gewinnen, so dass ein beachtliches kulinarisches und vorweihnachtliches Sortiment angeboten werden konnte.
Petra Sieder (Bild) hatte an ihrem Stand neben selbst gebackenen Plätzchen und handgestrickten Socken ein "Krummennaber Haferl" mit dem Gemeindelogo im Verkauf. Das Team des TSV (Bild) hatte selbst gemachte Kartoffelsuppe, Waffeln und Apfelglühwein im Ausschank. Die Cafeteria des Elternbeirats im Foyer war durchweg gut gefüllt. Gerne wärmten sich die Besucher hier auf. Großen Beifall fanden die Darbietungen des Kinderhauses Sankt Marien mit ihren Betreuerinnen. Der Sternentanz (Bild) und zwei Lieder erfreuten nicht nur die Herzen der anwesenden Großeltern.
Ein Höhepunkt für die Kinder war sicherlich der Besuch des Nikolaus, der nach ein paar mahnenden Worten aus seinem Goldenen Buch an jedes Kind einen Schoko-Nikolaus austeilte.
Mit den warmen Klängen des evangelischen Posaunenchores unter Leitung von Hermann Prölß endete ein harmonischer und stimmungsvoller Weihnachtsmarkt. Einige "Hartnäckige" hielten an den Feuerkörben noch bis in die Abendstunden aus.

 
 
© 2020, Gemeinde Krummennaab