Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt922501

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald du aufhörst, treibst du zurück."

Benjamin Britten

vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

 

Newsflash

Das Programm 2020 der Seniorenbeauftragten

Anneliese Krenkel finden Sie hier.

 
 

Gemeinschaftsbackofen für den Bürgerpark

In der vergangenen Sitzung des Krummennaaber Gemeinderats stehen einige Beschlüsse auf der Tagesordnung.

Zahlreiche Beschlüsse standen auf der Tagesordnung des Krummennaaber Gemeinderats in der vergangenen Sitzung. An der Grundschule, am Rathaus sowie am Spielplatz in Krummennaab sind jeweils kleinere Pflege- und Sanierungsarbeiten fällig. Es steht ein Zaunbau jeweils am Spielplatz sowie am „Grünen Klassenzimmer“ an. Außerdem sind Gehölzrückschnitte an der Schule, der Austausch des Fallschutzes beim Spielplatz und Pflegearbeiten der Pflanzfläche beim Rathaus erforderlich. Der Gemeinderat beschloss, die Arbeiten an den Maschinenring Stiftland zu vergeben. Der Zweite Bürgermeister der Gemeinde, Herbert Mattes, betonte: „Mit der MR Stiftland GmbH haben wir einen sehr zuverlässigen Partner für diese erforderlichen Maßnahmen.“

Straßenerneuerung in Thumsenreuth

Da die Ortsstraße „Am Gries“ in Thumsenreuth auf einer Fläche von circa 550 Quadratmetern in einem außerordentlich schlechten Zustand ist, sind hier Deckschichtsanierungen dringend notwendig, um der Verkehrssicherung nachzukommen. Für den Austausch der Feinschicht wurde bei sechs Firmen zur Abgabe eines Angebots angefragt, davon sind fünf Angebote bei der Gemeinde eingegangen. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, den Auftrag an die Firma Braun aus Weiden zu vergeben.

Neuer Anstrich

In der Grundschule Krummennaab bekommen das vordere Treppenhaus, der Gang im 1. Stock sowie alle Klassenzimmer und Räume im 1. Stock einen neuen Anstrich. Die Firma Lendner aus Krummennaab gab hierfür das wirtschaftlichste Angebot ab. Auch bei diesem Beschluss fiel die Abstimmung des Gremiums einstimmig aus. Es vergab den Auftrag somit an den ortsansässigen Malerfachbetrieb.

Bauanträge

Als Träger öffentlicher Belange stimmte der Gemeinderat außerdem dem Bebauungsplan „Freiflächen-Photovoltaikanlage Rechenlohe“ sowie der 3. Änderung des Flächenntzungsplans der Gemeinde Reuth zu und äußerte diesbezüglich weder Einwendungen noch Bedenken. Den Bauanträgen zur Errichtung einer Terrassenüberdachung eines Einfamilienhauses in Thumsenreuth sowie zum Hausbau eines jungen Paares aus Krummennaab gab der Gemeinderat ebenfalls seine Zustimmung.

Backofen im Bürgerpark

Am Ende der Gemeinderatssitzung gab Bürgermeisterin Marion Höcht Infos zum aktuellen Planungsstand des Bürgerparks bekannt. Bei einem Treffen mit Regierungsbaudirektorin Regina Harrer von der Regierung der Oberpfalz wurde über die Förderungen für die Planung des Bürgerparks gesprochen: Das Mehrzweckgebäude erhält eine Aufwertung durch einen Anbau, in dem ein Backofen eingerichtet wird. „Der Bürgerpark soll ein Ort der Begegnung für alle Generationen werden. Die Gemeinde liefert mit der Errichtung die Hardware, die Bürger sollen den Bürgerpark und den Backofen mit Leben erfüllen und liefern somit die Software“, sagte die Rathauschefin. Von diesem Vorschlag war auch Regina Harrer angetan und bewilligte über die Städtebauförderung den Gemeinschaftsbackofen für den Krummennaaber Bürgerpark.

 
 
© 2020, Gemeinde Krummennaab