Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt694189

Newsflash

Der Weltgebetstag der Frauen

unterstützt durch das Recycling von Stiften LehrerInnen u. PsychologInnen, die syrische Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglichen. Eine Sammelbox für alte Schreibgeräte steht auch im Rathaus. Machen Sie mit!

 
 

Schule

"Abschied aus der Grundschule"

Krummennaab. (den) Vor 57 Jahren bekam Elisabeth Holzinger zu ihrer Einschulung eine Schultüte. Jetzt, nach mehr als 40 Jahren im Schuldienst, versüßten ihr viele Geschenke den Abschied aus der Grundschule. In der festlich geschmückten Mehrzweckhalle prangte auch ganz groß das Plakat "Abschied aus der Grundschule". Schulamtsdirektor Rudi Kunz erklärte in seiner Rede, dass er sie nur ungern hergibt. Die gebürtige Nürnbergerin studierte nach dem Abitur 1972 in Erlangen und an der TH Berlin. Nach dem zweiten Examen 1978 unterrichtete Holzinger in Fladungen. Bereits ein Jahr später erfolgte ihre Versetzung nach Erbendorf.

Weiterlesen: "Abschied aus der Grundschule"

 

Abschied der 4. Klassen

Bild: Die vierte Klasse verabschiedete sich und sagte nebenbei in neun Sprachen "Hallo".Krummennaab. (den) In neun Sprachen, darunter Syrisch, sagten die Vierklässerl "Hallo" und verabschiedeten sich gleichzeitig. Für die 26 Schülerinnen und Schüler geht diese Woche die Grundschulzeit in Krummennaab zu Ende. Carina Schieder holte mit ihrem Saxophon die Piraten aus der Karibik auf die Bühne in die Oberpfalz. Die Turngruppe der ersten und zweiten Klasse zeigte für die "Großen" zum Abschied eine besondere Turnnummer: Olé! Am Balken und auf der Matte wagten sie die akrobatischsten Sprünge.

Weiterlesen: Abschied der 4. Klassen

   

Bundesjugendspiele

Die Schulsieger von links Lisa Häupler, Maya-Lysann Porsch, Haman Mahmoud, Annalena Stangl und Michael Fichtner. Der Zweitplatzierte Fabian Kreuzer war leider krank.Krummennaab. (den) Sie sind gesprungen, gerannt und haben Bälle geworfen. 109 Schülerinnen und Schüler hatten an den Bundesjugendspielen im Bereich Leichtathletik teilgenommen. Nun erhielten sie ihren "Lohn", die Sieger- und Ehrenurkunden. Rektorin Elisabeth Holzinger und Lehrer Ewald Pavlica überreichten insgesamt 18 Ehrenurkunden. Die Schulsieger bekamen dazu eine Medaille in Gold, Silber oder Bronze.

Weiterlesen: Bundesjugendspiele

   

Antolin-Programm

Krummennaab. (den) Für 7002 im wahrsten Sinne des Wortes "erlesene" Punkte holte sich Sophie Härtl (zweite von links) aus der dritten Klasse den Pokal beim Antolin-Programm. Als Belohnung durfte sich die Vielleserin noch ein Buch aussuchen. Sie entschied sich für das "Lotta-Leben". Auf Platz zwei las sich Alexander Aristide (links, Klasse 2) mit 4708 Punkten. Dafür waren viele, viele Bücher, genauer gesagt 177 Stück notwendig. Johannes Prölß (zweiter von rechts) aus der vierten Klasse folgte knapp mit 4540 Punkten auf dem dritten Platz.

Weiterlesen: Antolin-Programm

   

Lesefest an der Grundschule

Krummennaab. (den) Frisch gekrönt als Lesekönige feierten die Erstklässler diese Woche ihr Buchstabenfest. Dazu hatten sich die Mädchen und Jungen extra Kronen gebastelt. Stolz präsentierten sie ihr Buchstabenbuch. An diesem hatten die Kinder seit September vergangenen Jahres gearbeitet, jeder Buchstabe ist hier mit einer eigenen Seite vertreten. Jetzt dekorierten sie noch das Deckblatt. Im Buch hatten sie Wattewolken und Nudeln geklebt, Drähte gebogen oder Elefanten gefaltet. 

Weiterlesen: Lesefest an der Grundschule

   

Sportfest an der Schule

Krummennaab. (den) Jubel, aber kein Torgeschrei ertönte auf dem Sportplatz der Grundschule Krummennaab. Die ersten bis vierten Klassen traten zum Sportfest an und maßen sich in drei Disziplinen. An der Sprunggrube nahmen die Grundschüler Anlauf um möglichst weit zu springen, auf der Laufbahn hieß es Gas geben. Hier knallten für die Läufer gleich zweimal die Startpistolen. Einmal mussten die Sportler 30 Meter zurücklegen.

Weiterlesen: Sportfest an der Schule

   

Zu Besuch bei der Feuerwehr

Krummennaab. (den) Die dritte Klasse war mit ihren Lehrerinnen Ulrike Weiß und Lisa Schinner zu Besuch bei der Feuerwehr. Kommandant Wolfgang Bauer empfing die Schülerinnen und Schüler im Lehrsaal und besprach mit ihnen in kleinen Rollenspielen das korrekte Absetzen eines Notrufes. In der Fahrzeughalle wartete bereits Kamerad Alexander Lehner auf die dritte Klasse. Er zeigte wie und vor allem was ein Atemschutzträger alles anziehen muss. "Wenn es zischt und pfeift ist es ein Feuerwehrmann", erklärte der Kommandant den Kindern.

Weiterlesen: Zu Besuch bei der Feuerwehr

   

Seite 4 von 9

 
 
© 2019, Gemeinde Krummennaab