Gemeinde Krummennaab

Hauptstr. 1
92703 Krummennaab

09682 / 9211 - 0

09682 / 9211 - 99

gesamt372846

Newsflash

Tag der Chöre - Video online

Ab sofort ist die Videoaufnahme vom vergangenen Chorevent "Tag der Chöre" auf YouTube im neuen YouTube-Kanal der Gemeinde Krummennaab zu sehen. Video gleich ansehen.

 
 

Vereine

Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Moderne LED – Flutlichtanlage am TSV Sportplatz

Krummennaab. (hju) Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen am Sportplatz und am Sportheim wurde die in die Jahre gekommene alte Flutlichtanlage durch eine moderne LED – Flutlichtanlage ersetzt. Dafür hat der TSV Krummennaab eine hohe 5-stellige Summe in die Hand genommen. Durch den Austausch der Strahler rechnet der TSV mit einer Stromeinsparung von 65 Prozent.
Der wirtschaftlichste Anbieter, die Firma Hudson aus Amberg, wurde mit der Planung und Durchführung beauftragt.

Unterstützt wurde diese Maßnahme vom Amt für Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des Projektträger Jülich – Forschungszentrum Jülich GmbH – Kommunaler Klimaschutz in Berlin mit einer 30-prozentigen Förderung der wirtschaftlichen Kosten.

Weiterlesen: Moderne LED – Flutlichtanlage am TSV Sportplatz

 

Zoiglfest der CSU

Krummennaab. (hju) Auch dieses Jahr besuchten neben Landtagsabgeordneten Tobias Reiß, 1. Bürgermeister der Gemeinde Krummennaab Uli Roth und Pfarrerin Nadine Schneider von der evangelischen Kirche viele weitere Vereinsvertreter und die Bürgerinnen und Bürger aus Krummennaab und aus der Umgebung das traditionelle Zoiglfest des CSU-Ortsverbandes Krummennaab/Thumsenreuth. Es gab neben dem Zoigl auch viele leckere Spezialitäten wie Sauren Käs, Wurstsalat und warmen Leberkäs. Natürlich blieben die Festbesucher bei guter Stimmung lange sitzen und lobten die Helfer in und außerhalb der Küche für das gelungene Fest und die leckeren und vor allem toll angerichteten Schmankerln.

   

Leistungsabzeichen in allen Farben

Bei den diesjährigen Leistungsabzeichen glänzten die Kameraden der Feuerwehr Thumsenreuth mit ihrem Können. Von Stufe 1 (Bronze) über Stufe 6 (Gold Rot) bis hin zu Stufe 4 (Gold Blau) des Kreisfeuerwehrverbandes wurden verschiedenste Niveaustufen erreicht. Der als Prüfer angereiste Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner und seine Kreisbrandmeister Herbert Thurm, Wolfgang Bauer und Florian Trießl bescheinigten den Kommandanten Thomas Busch und Christian Sirtl mit ihren Gruppenführern Christian Hederer, Andreas Maderer und Rainer Schwingshandl einen guten Ausbildungsstand und eine solide Leistung.

Weiterlesen: Leistungsabzeichen in allen Farben

   

Gratulation zum 60. Geburtstag

Das Bild zeigt Michael Busch (Mitte) mit den Kommandanten Thomas Busch (r.) und Christian Sirtl (l.) sowie 2. Vorsitzenden Rainer Schwingshandl (2.v.l.) und Kassier Norbert Hederer.Thumsenreuth (att) Die FFW Thumsenreuth gratulierte ihrem verdienten Mitglied Michael Busch zum 60. Geburtstag. Busch wurde im vergangenen Jahr für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt und unterstützt die Wehr tatkräftig. Anlässlich seines Jubeltages spendete er einen nicht unerheblichen Betrag zur Anschaffung eines Pumpsaugers für die Feuerwehr. Der Jubilar erhielt einen Gutschein, der in vielen Geschäften und Gasthäusern der Umgebung eingelöst werden kann. Nach der Begrüßung im lauschigen Innenhof seines Angermühlenhofes ging es zum nahegelegenen Zoigl „Zum Rechersimer“, wo der frisch gebackene 60er die Gratulanten zu einer Brotzeit einlud. Bei heißen 30 Grad war es auch nötig, mit einem süffigen Zoigl einen Löschversuch zu unternehmen.

   

SPD-Weißwurstfrühschoppen ein voller Erfolg

BGM und OV-Vors. Uli Roth, Kandtagskandidatin Jutta Deiml, Bezirkstagskandidatin Brigitte Scharf und SPD-Kreisvorsitzender Rainer Fischer vor dem Foyer der TurnhalleDie Weißen schmecken den Roten
Krummennaab. (den) Weil es in der Frühe zum Aufbau getröpfelt hat fand der diesjährige 9. Weißwurstfrühschoppen des SPD-Ortsvereins nicht direkt am Blumenband des Kirchsteigs, sondern im Foyer der Turnhalle statt. Das tat dem Besuch und der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Zahlreiche Gäste griffen zu und bestellten bei Bürgermeister und Ortsvereinsvorsitzenden Uli Roth, der als Bedienung gefordert war, und seinem Team kesselfrische Weißwürste und frisch gebackene Brezen.

Weiterlesen: SPD-Weißwurstfrühschoppen ein voller Erfolg

   

Genossen besichtigen Burg Falkenberg

Bild (den): die Besuchergruppe des SPD-Ortsvereins vor der Kulisse der Burg Falkenberg; rechts Bürgermeister Herbert Bauer, daneben Ortsvereinsvorsitzender Uli Roth mit Landtagskandidatin Jutta DeimlBurgbesuch beeindruckt
Krummennaab. (den) Die renovierte Burg Falkenberg war beim ersten Bildungsausflug des SPD-Ortsvereins ein gut gewähltes Ziel. Burgherr und Bürgermeister Herbert Bauer begrüßte die 15 Köpfe zählende Gruppe und wusste, wie er mit zahlreichen Anekdoten die Besucher faszinieren konnte. Er erzählte von der bewegten Geschichte der Burg, von zahlreichen Belagerungen im Mittelalter. Er schilderte eindrucksvoll das diplomatische Leben und Wirken des Grafen Friedrich-Werner von der Schulenburg und schlug den Bogen bis zur jüngst erfolgten Renovierung.

Weiterlesen: Genossen besichtigen Burg Falkenberg

   

Feuerwehr erhält neue Gerätschaften

Atemschutz wird spürbar aufgewertet
Krummennaab. (den) In der Februarsitzung beschloss der Gemeinderat einstimmig, einem Antrag der Feuerwehr auf zwei Ersatzbeschaffungen statt zu geben. Jetzt wurden zur Freude von Kommandant Markus Krenkel und Gruppenführerin Michaela Adam die neuen Gerätschaften, die einen Wert von knapp 20.000 Euro haben, an die Freiwillige Feuerwehr Krummennaab ausgeliefert und nach einer Einweisung in Dienst gestellt.
Ein Prüfgerät zur Wartung der Atemschutzmasken (im Bild links) und ein Masken-Trockenschrank stellen so den Brandschutz vor Ort sicher und stellen eine deutliche Verbesserung der Ausstattung dar.
Bedient werden die Neugeräte von geschulten Aktiven der Wehren aus Krummennaab und Thumsenreuth gleichermaßen. Das alte Prüfgerät war in die Jahre gekommen und war nicht mehr zulässig, so mussten die Atemschutzmasken bisher nach Tirschenreuth oder Weiden zur Prüfung gebracht werden. Bürgermeister Uli Roth überzeugte sich bei einem Besuch im Feuerwehrhaus von der Funktionstüchtigkeit beider Neuanschaffungen.

   

Seite 1 von 20

 
 
© 2018, Gemeinde Krummennaab