Brot-Rauchzeichen ziehen durch Krummennaab

Alle Plätze waren nicht nur im ersten Brotbackkurs am neuen Backofen der Gemeinde belegt, sondern auch das Fassungsvolumen von 35 Laib Brot des Backofens wurde am Oberpfalztag komplett ausgereizt. Unter professioneller Anleitung buken die Krummennaaber Frauen und Männer ihr erstes Brot im Holzbackofen. Mit Angela Marmor, einer Fachfrau auf ihrem Gebiet in Wildkräutern und Brotbacken, hat Organisator Andreas Heinz seine alten Verbindungen aus der Studienzeit in Regensburg genutzt, um ein Gelingen für das Brotlaibl zu sichern. Bei herrlichem Sommerwetter und mit amüsanten Erklärungen verging der Tag wie im Flug und zügig waren die Brotteige vorbereitet. Alle Arbeiten wurden ohne maschinelle Unterstützung und mit reiner Muskelkraft ausgeführt. Die Wartezeit zwischen den Ruhephasen für den Teig nutzte Marmor, um auf die vollzogenen Arbeitsschritte nochmals genauer einzugehen und Fragen der Teilnehmer zu beantworten. Zu „Wenn der Sauerteig einmal sauer ist und nicht gleich mag“, konnte die Kursleiterin viele nützliche Tipps geben, die auch in Haushalten mit geringem Zeitbudget ohne großen Aufwand und Können anwendbar sind. Gegen Mittag wurde das Holz im Ofen entzündet und kurzzeitig waren die Rauchzeichen des Ofens im Umkreis sichtbar. Nach eineinhalb Stunden war der Zeitpunkt zum „Einschießen“ der liebevoll zubereiteten Teiglinge gekommen. Wie am Schnürchen verlief die Füllung des Backraums und in Reih und Glied nahmen die Prachtstücke ihren Platz ein. Alle Öffnungen am Backofen wurden geschlossen und eine 50-minütige Wartezeit begann. Die Anspannung der Teilnehmer war hoch, da für mindestens zehn Minuten die Türe zur Kontrolle nicht geöffnet werden durfte. „Die Brote sind fertig“ verkündete Angela Marmor und den Frauen und Männern bot sich im Ofen ein erfüllender Blick. Schnell verbreitete sich der Duft des frischen Brotes. Sichtlich erleichtert und zufrieden zeigte sich auch Heinz über das erfolgreiche Gelingen des Brotbackens.

Vorherige Artikel

Gute Stimmung bei den CSU-Mitgliedern

Zur Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbands Krummennaab/Thumsenreuth konnte Vorsitzender Reinhard Naber zahlreiche Mitglieder begrüßen. Darunter waren auch