Bekanntmachungen

Vereine: Erinnerung an Erweiterte Führungszeugnisse für das Kreisjugendamt

Im Jahr 2015 wurden die Vereinbarungen  zum § 72 a  Bundeskinderschutzgesetz  zwischen dem Jugendamt und den Vereinen im Landkreis, die Jugendarbeit betreiben, geschlossen.

Da die Fünf-Jahresfrist der Vorlage des Erweiterten Führungszeugnisses 2020 endete werden die Vereine seitens des Jugendamtes erinnert, dass entsprechend tätige Personen in der Vereinsarbeit mit Kindern und Jugendlichen erneut ein aktuelles Erweitertes Führungszeugnis beim Kreisjugendamt Tirschenreuth vorlegen sollen. Näheres unten in der Pressemitteilung.

Impfung für über 80-jährige bei Behinderung oder Erkrankung

Über 80-jährige aus der Gemeinde Krummennaab, die wegen Behinderung oder Erkrankung keine 30 Minuten im Auto sitzen können, um das Impfzentrum in Waldsassen aufzusuchen, können sich in der Impfstation in KEMNATH impfen lassen.

Sollten über 80-jährige Senioren die Wohnung wegen ihrer Behinderung oder Erkrankung nicht verlassen können, ist es möglich, die Impfung bei einem Hausbesuch durchführen zu lassen.

In beiden Fällen ist die Registrierung unter der Telefonnummer 09631 – 308 96 35 in der Zeit von Montag bis Freitag von 8 – 12 Uhr sowie von 13 – 17 Uhr möglich.

Bitte informieren Sie Ihre infrage kommenden Angehörigen, wenn Sie diese Meldung lesen. Vielen Dank.

Abfuhrtermine 2021

Der Landkreis hat die Abfuhrtermine 2021 in den Gemeinden Krummennaab und Reuth b. Erbendorf festgelegt. Hier der Download. Ausdrucke liegen wie immer auch kostenlos im Rathaus auf. Angaben ohne Gewähr! Vorrangig gelten die Termine im Abfallwegweiser 2021 des Landkreises, der im Dezember 2020 an alle Haushalte verteilt und auch im Rathaus erhältlich sein wird.

Die Tonnen und Gelben Säcke müssen an den jeweiligen Abfuhrterminen unbedingt vor dem Grundstück ab 6 Uhr früh bereitstehen. Achten Sie darauf, dass die Gebühren-Kontroll-Marke auf der jeweiligen Tonne aufgeklebt und gut lesbar ist (Ersatzmarken erhalten Sie beim Landratsamt). Bei Grundstücken die vom Müllfahrzeug (z. B. wegen einer Baustelle) nicht angefahren werden können, müssen die Sammelgefäße zur nächsten vom Müllfahrzeug anfahrbaren öffentlichen Verkehrsfläche gebracht werden.