Neuer Bauhof für Krummennaab

Im neuen Jahr sollen einige neue Projekte in Krummennaab verwirklicht werden. Auf der Agenda steht eine langersehnte Maßnahme. langersehnte neue Bauhof der Gemeinde.

Ganz nach dem Motto „Neues Jahr, neues Glück“ teilte der Gemeinderat seine Zukunftspläne zum neuen Bauhof für die Gemeinde Krummennaab in seiner letzten Sitzung dieses Jahres mit der Bevölkerung. Es wurden einige Zukunftsprojekte vorgestellt, unter anderem der langersehnte neue Bauhof für die Gemeinde. Bürgermeisterin Marion Höcht wies in ihren eingehenden Worten einmal mehr darauf hin, dass der vorhandene Bauhof an seinem aktuellen Standort nicht mit den erforderlichen Funktionen saniert werden kann. Zudem haben Überprüfungen durch Aufsichtsbehörden regelmäßig zu massiven Mängelanzeigen geführt, die insbesondere aus Gründen der Hygiene schnellstmöglich behoben werden müssen.

Dr. Emil Lehner vom Planungsbüro SHL Architekten und Stadtplaner teilte in seiner Präsentation den passenden Standort für einen Neubau des gemeindlichen Bauhofes mit: Die Standortwahl fiel auf eine Teilfläche des Bürgerparks nahe des Ortszentrums, unweit der noch genutzten Lagerhalle der Porzellanfirma Seltmann. Dazu muss vom Gemeinderat ein Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung „Kommunaler Bauhof“ als Sondergebiet für einen Gemeindebau beschlossen werden. Ziel ist es, so Lehner weiter, den Bauhof zentral im Ort zu integrieren und durch einen schlichten Bau ins Gesamtbild des Ortes einzubetten. Bei der derzeitigen Lage könne das Genehmigungsverfahren jedoch noch einige Zeit dauern, Lehner ist aber zuversichtlich, das Projekt so schnell als möglich zu realisieren.

Bild: SHL Architekten und Stadtplaner

Vorherige Artikel

Apfelbäume für alle

Die Gärtnerei Steinhilber und Ramasuri spendieren den Gemeinden und Städten in der Oberpfalz Apfelbäume. Und