Jahreshauptversammlung der FF Thumsenreuth

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Thumsenreuth konnte Vorstand Dr. Berthold von Lindenfels alle drei Bürgermeister der Gemeinde Krummennaab begrüßen. Bevor es zu den Neuwahlen kam, berichtete der Vorstand, dass auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie kein richtiges Vereinsleben stattfinden konnte und keine Veranstaltungen abgehalten wurden. Er merkte an, dass das Dorfleben darunter leide und hofft, dass sich die Situation im nächsten Jahr wieder deutlich entspannt. Lindenfels motivierte seine Floriansjünger in seiner Ansprache zwar zu mehr sportlicher Fitness, dennoch ist er mit seiner Wehr sehr zufrieden. Er lobte vor allem deren besonderen Zusammenhalt, welche sich auch bei der Anschaffung und dem Umbau des neuen Mannschaftstransportwagens zeigte. Besonders stolz sei er ebenfalls auf die Mitgliederzahlen und der Tatsache, dass auch viele Frauen in die Wehr eintreten und aktiven Dienst leisten. Sein besonderer Dank ging an den zweiten Vorstand Rainer Schwingshandl, der ihm „immer den Rücken freihält“.

Aus dem Bericht des Kommandanten Thomas Busch ging hervor, dass in diesem Jahr drei Jugendliche in den aktiven Dienst übergetreten sind, sodass die Wehr nun 52 Aktive und vier Jugendliche zählt. Auch in seinem Bericht zeigte sich, dass Corona vor allem im Bereich der Fortbildungen und Übungen für Einschränkungen sorgte. Insgesamt hatten die Floriansjünger im bisherigen Kalenderjahr zum Glück nur acht Einsätze, im Vorjahr waren es 18. Ähnlich äußerte sich auch Jugendwart Michael Schraml und merkte an, dass die ehrenamtlichen Jugendlichen zumindest an zwei Wettbewerben teilnehmen konnten.

Lindenfels bat Bürgermeisterin Marion Höcht, die in diesem Jahr nötige Neuwahl durchzuführen, wobei der erste und zweite Vorsitzende, wie in der Vereinssatzung vorgeschrieben, in geheimer Wahl per Zettel einstimmig wiedergewählt wurden. Vorstand Lindenfels übernimmt auch nach bereits 30 geleisteten Jahres als Vorstand weiterhin das Amt. Auch Rainer Schwingshandl stimmte einer weiteren Periode zu. Alle anderen zu vergebenden Posten wurden per Akklamation gewählt. Hermann Prölß und Norbert Häupl übernehmen das Amt der Kassenprüfer, als Vertrauensleute wurden Alfred Haas und Markus Panzer bestimmt. Zudem wurden Tobias Moller und Fabian Mattes zum Feuerwehrmann befördert.

Abschließend konnte die Freiwillige Feuerwehr noch verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue ehren. Für das Jahr 2021 ehrt die Wehr für 10 Jahre Mitgliedschaft Michael jun. Ruland, Christian Lippold und Markus Zacharias; für 20 Jahre Christian Hederer, Thomas Busch und Daniel Busch; für 30 Jahre Christian Zwolan, Wolfgang Bauer, Peter Janner, Roland Ach und Herbert Mattes; für 50 Jahre Hans Eichhammer und für 60 Jahre treue Mitgliedschaft Adolf Peraus, Alfons Janner und Franz Wenning.

Vorherige Artikel

Backe backe Brot

Ab sofort können die Krummennaaber Bürger ihr eigenes Brot in einem Holzbackofen backen.Gut eine Woche