News

Krummennaab vom Müll befreit

In einer Ramma Damma Aktion im Rahmen des Ferienprogramms sammelten die Kinder den Abfall anderer auf und befreiten die Natur vom Müll.

Ausgestattet mit Mülltüten und Schutzhandschuhen machten sich die Kinder in drei Gruppen auf, um im Kernort Krummennaab Ausschau nach herumliegenden Abfall zu halten. Kontrolliert wurden der Bürgerpark und der Fußgängerweg zum Ortsteil Scheibe. Auch die Abschnitte des Bocklradwegs Richtung Erbendorf und Reuth standen im Fokus der kleinen Mülljäger. Im Großen und Ganzen war die Ausbeute zur Freude der Rathauschefin Marion Höcht eher gering und es zeigt, dass zumindest mit den öffentlichen Plätzen gut umgegangen wird. Verärgert waren die Kinder darüber, dass trotz eines nahgelegenen Mülleimers der Abfall einfach in die Natur geworfen wurde. Über den Fund von Blumentöpfen aus Plastik am Radweg rätselte die Gruppe und vermutet, dass hier der Wind eine große Rolle gespielt hat. Initiator und Jugendbeauftragter der Gemeinde Andreas Heinz freute sich über die zahlreiche Teilnahme und erhofft sich durch diese Aktion den Kindern gezeigt zu haben, dass Müll immer fachgerecht entsorgt werden muss.

„Fire & Kitchen“ – moderne Küche trifft auf Tradition

Dominik probiert schon einmal den Gastro Gasgrill im „Fire & Kitchen“. Seine Freundin Katharina steht bei seiner neuen Herausforderung hinter ihm und unterstützt ihn tatkräftig.

Bald öffnet das Schützenhaus in Thumsenreuth wieder seine Türen – als „Fire & Kitchen“ bekommt die Gemeinde ein neues Gasthaus.

Schon lange waren die Schützen aus Thumsenreuth über verschiedenste Kanäle auf der Suche nach einem neuen Pächter und es gab durchaus viele Interessenten für die Gaststätte, doch nur die wenigsten überzeugten. Anders sahen das die Schützen bei Dominik Sieder, 27 Jahre und gebürtiger Krummennaaber, der ab Oktober mit einer neuen und modernen Karte das „Fire & Kitchen“ in Thumsenreuth eröffnet. Als gelernter Koch und Metzger bringt er die idealen Voraussetzungen mit, in der Gaststätte jung und gleichzeitig gutbürgerlich zu kochen.

Gemeinsam mit seiner Freundin Katharina, die als Kinderpflegerin in einem Kindergarten in Tirschenreuth arbeitet, zieht es den gebürtigen Krummennaaber jetzt wieder in die Heimat. Schon lange hatte Dominik den Traum vom eigenen Wirtshaus, jetzt macht er Nägel mit Köpfen und nutzt die Chance in die Selbstständigkeit, die ihm der Schützenverein 1898 Thumsenreuth bietet. Katharina unterstützt ihren Dominik in seinem Vorhaben, steht voll und ganz hinter ihm und freut sich auf ein gemeinsames Leben in Thumsenreuth.

Kulinarisch können sich die Gäste auf eine gutbürgerliche Küche mit traditionellen Braten freuen, es soll aber auch jung und modern werden. Geplant sind unter der Woche eine Brotzeit- und klassische Speisekarte mit Nudeln, Burger und Steak, an den Wochenenden sollen Themenabende das Angebot abrunden, sodass jeder Gast etwas findet. Auch von der veganen Küche können sich die Gäste überraschen lassen. Der große Saal ist vom neuen Pächter in den letzten Wochen renoviert worden und bietet Platz für private Veranstaltungen wie Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage. Dominik freut sich schon auf die ersten Anfragen und Reservierungen.

Los geht es ab 1. Oktober, das „Fire & Kitchen“ öffnet von Mittwoch bis Sonntag, Montag und Dienstag bleiben Ruhetage. Der Schützenverein 1898 Thumsenreuth freut sich sehr über seinen neuen jungen und dynamischen Pächter, der noch dazu ein „Hiesiger“ ist und unterstützt Dominik im Rahmen seiner Möglichkeiten. So will Vorstand Horst Bauer beispielsweise eine E-Ladestation am Schützenhaus anbringen lassen, denn das Schützenhaus liegt ja nicht unweit des Radwegs und der angeschlossene Biergarten lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein.

Hüpfparcour im Bürgerpark

Wir haben im Rahmen des Ferienprogramms 2020 für euch mit Sprühkreide einen Hüpferparcour im Bürgerpark aufgemalt. Viel Spaß beim Durchhüpfen!

Bilder